Abo
  • Services:

eco wird Fachverband für Internet-Telefonie in Deutschland

Ausweitung der Lobbyistenrolle

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum e.V. (Berlin/Köln), hat die Rolle als Fachverband für Voice over IP (VoIP) in Deutschland übernommen. Der eco-Verband repräsentiert nach eigenen Angaben damit alle auf dem deutschen Markt tätigen VoIP-Anbieter und will sich daher künftig als Interessensvertretung der Wirtschaft um alle Belange der Internet-Telefonie kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der deutsche Verband will hierzu eng mit den zuständigen Fachverbänden in Europa wie European Internet Service Provider Association (EuroISPA) und Euro-IX zusammenarbeiten.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

"Die zunehmende Breitbandpenetration in Deutschland schafft die Voraussetzungen für den VoIP-Massenmarkt", erklärte Friedhelm Dommermuth, Direktor der Abteilung 1 für ökonomische Fragen bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP), auf der Jahreshauptversammlung des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft in Köln zu der Frage, warum Voice over IP gerade jetzt an Bedeutung gewinnt.

"VoIP wird den weltweiten Telekommunikationsmarkt revolutionieren. Wir wollen dafür sorgen, dass Deutschland bei dieser Entwicklung eine Führungsrolle übernimmt", stellte Prof. Michael Rotert, Vorstandsvorsitzender des eco Forum e.V., die Erwartungen der Wirtschaft an die Regulierungsbehörde und den Gesetzgeber dar.

Zur Anhörung der Reg TP zum Thema Voice over IP hat der Verband der deutschen Internetwirtschaft eine 22-seitige Stellungnahme vorgelegt, um zu einer nach seiner Meinung sachgerechten Diskussion um die Rahmenbedingungen für VoIP in Deutschland beizutragen.

"Internet-Telefonie hat das Potenzial, der Internet- und Telekommunikationswirtschaft nachhaltige Wachstumsimpulse mit positiven Auswirkungen auf das Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum in vielen weiteren Branchen zu geben. Die Unternehmen sind bereit, dieses Potenzial zur Entfaltung zu bringen und erwarten, dass der Gesetzgeber diese Entwicklung unterstützt", sagte Verbandsgeschäftsführer Harald A. Summa.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

whitman 15. Jul 2004

Selbst die Netzbetreiber wissen doch was es geschlagen hat. So will Arcor in VOIP...

bigair 15. Jul 2004

jo gar ned...hamma gestern netz mit VoIP bestellt (inode)...aber in Österreich...=)

Neoz 15. Jul 2004

Wartet mal bis voice over ip über normale internet verbindungen verboten wird


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /