Abo
  • Services:

Test: Annehmbarer DivX-Pro-DVD-Player von Yakumo für 70 Euro

DVD Master DX4 spielt DVD, (S)Video-CD, MPEG, DivX, Xvid, JPEG und MP3

Mit dem "DVD Master DX4" liefert Yakumo seit Juli 2004 den bisher günstigsten DivX-Pro-DVD-Player aus. Im Test von Golem.de konnte das Gerät zwar zeigen, dass es mit DivX- und Xvid-komprimierten Filmen recht gut klarkommt; jedoch offenbarten sich auch einige mehr oder weniger gravierende Macken.

Artikel veröffentlicht am ,

Yakumo DVD Master DX4
Yakumo DVD Master DX4
Dank des DVD-Decoder-Chips vom Typ MediaTek MT1389DE kann der DVD Master DX4 nicht nur DVD-Spielfilme, (S)Video-CDs, Audio-CDs, MP3- und JPEG-Sammlungen abspielen, sondern auch MPEG-1- und MPEG-2-Dateien sowie in den Formaten DivX 3.11, 4.0, 5.x und DivX Pro auf CD oder DVD vorliegende AVI-Filme. Obwohl der freie DivX-Konkurrent XviD von Yakumo nicht aufgelistet wird, spielt das Gerät damit kodierte Filme anstandslos ab. Gleiches gilt für Import-DVDs: Ein nachträgliches Freischalten bleibt Cineasten hierbei erspart, da der DVD Master DX4 im Lieferzustand alle Regionalcodes verarbeitet.

Anders als bei DVD-Spielfilmen wird beim Einlegen von CDs oder DVDs mit AVIs, MPEGs, MP3s oder JPEGs nicht gleich die Wiedergabe gestartet. Stattdessen wird eine grafische, mehrsprachige Benutzeroberfläche dargestellt, die - unsinnigerweise auch bei nur einer einzelnen Video-, Bild- oder Audio-Datei - eine Auswahl der wiederzugebenden Datei erfordert. Die Benutzerführung wirkt wie ein sehr rudimentärer Dateimanager - denn es werden weder Infos zum Videocodec, noch zur Bitrate oder zur Auflösung angezeigt. Lediglich bei JPEGs gibt es ein Vorschaufenster. Die Darstellung des Bilds nach seiner Auswahl erfolgt dann wie bei Videos bildschirmfüllend. Bilder lassen sich rotieren und skalieren.

Benutzeroberfläche für MP3, JPEG und AVI
Benutzeroberfläche für MP3, JPEG und AVI
Zwar werden für jeden Dateityp auch ein Ordner- (nacheinander Dateien in einem Ordner abspielen) und ein Zufallsmodus geboten, aber die Wiedergabe von Dateien abseits des gerade geöffneten Ordners wird nicht unterstützt und bei MP3s (und nur dort) ist während der Wiedergabe dummerweise auch das einfache Hin- und Herspringen zwischen Musikstücken per Skip-Tasten nicht möglich, da man hier im Dateimanager bleibt und die Skip-Tasten nur zum Blättern dienen. Will man nicht warten, bis die Wiedergabe eines Musikstücks abgeschlossen ist, kann nur mittels Dateimanager eine andere Datei ausgewählt werden.

Bei MP3-Dateien werden während der Wiedergabe in die Nutzeroberfläche ein kleiner Equilizer sowie die Bitrate eingeblendet, die Infos der ID3-Tags werden ignoriert. Auch Playlisten werden nicht unterstützt, die Programmierungstasten auf der Fernbedienung funktionieren nur bei der DVD-Wiedergabe. Dafür ist es aber möglich, Musikstücke schneller und langsamer - ohne Tonverzerrung - anzuhören. Selbst rückwärts oder ausschnittsweise wiederholt können sie abgespielt werden. Das ist aber höchstens witzig, macht den DVD Master DX4 aber dennoch nicht zum MP3-Player-Ersatz fürs Wohnzimmer.

Test: Annehmbarer DivX-Pro-DVD-Player von Yakumo für 70 Euro 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Andy Wendt 29. Dez 2004

Hi Leute, habe mir auch so ein Teil zugelegt - LEIDER. Meiner ist so lustig, der spielt...

oink 21. Dez 2004

hi, habe versucht ein firmware update des yakumo master dx4 durchzuführen,aber wen ich...

Michael 23. Sep 2004

Hallo, spielt der Yakumo DX4 auch DVD+R DL ab? Michael

Wilma 16. Sep 2004

Es gibt ein neues Firmware-Update, welches den Fehler beim Spulen vom MPEG2-Files behebt...

Mischka 12. Sep 2004

Ich habe DVD's mit Region 5. Die gehen nicht. Habe allerdings gehört, dass der Regioncode...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /