Abo
  • Services:

Test: Annehmbarer DivX-Pro-DVD-Player von Yakumo für 70 Euro

Benutzeroberfläche bei MP3-Wiedergabe
Benutzeroberfläche bei MP3-Wiedergabe
Ebenfalls gewöhnungsbedürftig ist, dass der Wiedergabestart von AVI-Dateien zwischen 6 und 15 Sekunden braucht. MPEG-1-Dateien werden beispielsweise deutlich schneller, fast ohne Verzögerung gestartet. Auch bei DVD-Spielfilmen tritt die Wartezeit nicht auf. Bei der Filmwiedergabe selbst gibt es nicht viel zu beanstanden - es kann unabhängig vom Filmformat 2-, 4-, 8- oder 16fach "gespult", das Video auch langsamer (aber ohne Ton) wiedergegeben sowie einstellbare Videoausschnitte wiederholt werden.

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Während bei DivX-AVIs selbst mehrere AC3- und MP3-Tonspuren unterstützt und per Knopfdruck zwischen ihnen hin- und hergeschaltet werden konnte, ignorierte der DVD Master DX4 leider Untertiteldateien. Getestet hat Golem.de dies mit dem von anderen DivX-Playern unterstützten und auf dem PC verbreiteten SRT-Untertitelformat.

Während der Wiedergabe gibt das DVD-Laufwerk kaum einen Mucks von sich, der DVD Master DX4 ist also angenehm leise. Auch kommt die etwas behäbige Laufwerksschublade weit genug aus dem Gehäuse heraus, so dass das Einlegen von DVDs (auch DVD+R/RW, DVD-R/RW) und CDs (auch CD+R/RW) kein Problem darstellt, was nicht für jeden "Billig-DVD-Player" gilt. Etwas störend ist aber, dass nicht jede Scheibe auch gleich vom DVD-Player erkannt wird, was sich nach einem Neu-Einlegen im Golem.de-Test immer beseitigen ließ. Ob dies immer eine Lösung ist, lässt sich erst bei längerer Nutzung absehen. Irritierend ist, dass der CD/DVD-Auswurf-Knopf ("Eject") nicht neben der mittig platzierten Schublade sitzt, sondern weiter rechts davon fast am rechten Rand des Geräts.

Fernbedienung
Fernbedienung
Bei der Fernbedienung gibt es nur zu sagen, dass sie ihren Zweck erfüllt, keine Design-Rekorde schlägt und im Dunkeln dank fehlender Beleuchtung bzw. wegen nicht fluoreszierender Tasten nicht gut zu erkennen ist. Aber bei einem 70-Euro-Gerät sollte man auch nicht zu viel erwarten. An Tasten zum schnellen Vor- und Rückspulen direkt am Gerät hat Yakumo, wie auch andere Hersteller, gespart. Zudem müssen die Tasten etwas fester gedrückt werden, da sie mitunter schon das Gefühl geben, man hätte etwas bewirkt, das Gerät aber nicht reagiert. Dafür gibt es dann aber nicht nur die Möglichkeit, das Gerät per Fernbedienung ein- und auszuschalten, sondern per Schalter an der Gehäusefront richtig auszuschalten.

 Test: Annehmbarer DivX-Pro-DVD-Player von Yakumo für 70 EuroTest: Annehmbarer DivX-Pro-DVD-Player von Yakumo für 70 Euro 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,29€
  3. 99,99€

Andy Wendt 29. Dez 2004

Hi Leute, habe mir auch so ein Teil zugelegt - LEIDER. Meiner ist so lustig, der spielt...

oink 21. Dez 2004

hi, habe versucht ein firmware update des yakumo master dx4 durchzuführen,aber wen ich...

Michael 23. Sep 2004

Hallo, spielt der Yakumo DX4 auch DVD+R DL ab? Michael

Wilma 16. Sep 2004

Es gibt ein neues Firmware-Update, welches den Fehler beim Spulen vom MPEG2-Files behebt...

Mischka 12. Sep 2004

Ich habe DVD's mit Region 5. Die gehen nicht. Habe allerdings gehört, dass der Regioncode...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

      •  /