Abo
  • Services:

AirMagnet Mobile 4.0 - WLAN-Analyse für PDA und Notebook

Das so genannte "Jitter Tool" misst, ob die Stufe der Frequenzvariationen die Verbindungen gefährden können. Zusätzlich gibt ein "Roaming Tool" über Verzögerungen Auskunft, die beim Wechsel zwischen Access Points auftreten und bei zu langem Zeitraum zum Abbruch der Gesprächsverbindung führen können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Monitoring und Analyse von WLAN-Netzen soll die vierte Generation der Analyse- bzw. Sniffer-Software etwa durch neu hinzugekommene Detailinfos zur Rausch- und Signalstatistik einzelner und aller Funkkanäle ermöglichen. Damit soll die WLAN-Stabilität und -Leistung auf einen Blick beurteilt werden können. Ein neues Kalibrierungswerkzeug verhilft laut AirMagnet zu genaueren und realistischeren Ergebnissen, indem die Variationen unterschiedlicher WLAN-Karten kompensiert werden.

AirMagnet Laptop Trio
AirMagnet Laptop Trio
Laptop Trio 4.0 integriert zudem - anders als die PDA-Version der Software - den "AirMagnet Distributed 4.0 Rich Policy Manager", mit dem sich Ereignisse aufspüren und auch selber hervorrufen lassen, wie etwa WLAN-Attacken und Leistungseinbrüche. Dabei werden beispielsweise Angriffe und Eindringversuche kategorisiert inkl. zeitlicher Abstände und Wiederholungen erfasst und erlauben dem Administrator, das Problem einzugrenzen und leichter zu bekämpfen.

AirMagnet Laptop Trio 4.0 beginnt preislich bei etwa 3.500,- US-Dollar, AirMagnet Handheld 4.0 bei rund 3.000,- US-Dollar. Beide sind seit kurzem verfügbar, die Preise gelten jeweils ohne Hardware.

 AirMagnet Mobile 4.0 - WLAN-Analyse für PDA und Notebook
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-80%) 11,99€
  3. 2,99€
  4. (-78%) 1,11€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /