• IT-Karriere:
  • Services:

EA verschiebt Battlefield: Modern Combat um ein Jahr

Spiel für PlayStation 2 und Xbox kommt erst im Herbst 2005

Verschiebungen von Veröffentlichungsterminen sind in der Spiele-Branche gang und gäbe, die offizielle Ankündigung von Electronic Arts bezüglich Battlefield: Modern Combat überrascht allerdings trotzdem - das Spiel soll nun nicht mehr im Herbst 2004, sondern erst gut ein Jahr später erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Grund dafür ist die bisher nicht geplante Integration einer kompletten Einzelspieler-Kampagne - eigentlich war die erste Konsolenportierung der populären Battlefield-Reihe als reiner Multiplayer-Shooter ausgelegt gewesen. EA habe auf "Kundenfeedback" reagiert und sich daher für die Erweiterung um eine Solo-Mission entschieden. Die zusätzlich gewonnene Zeit wollen EA und die Entwickler von Digital Illusions aber auch für die Erstellung neuer Karten und weiterer, allerdings nicht benannter Features nutzen.

In Battlefield: Modern Combat kann der Spieler wahlweise für China, die USA oder die neu formierte "Middle East Coalition" in die Schlacht ziehen; insgesamt 70 verschiedene Waffensysteme wie diverse Raketen und Bomben sollen für spielerische Abwechslung sorgen. Das Spiel ist für die Xbox und die PlayStation 2 angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

YoMama 31. Jul 2004

ist doch ganz einfach: die feuern wie blöde auf den panzer, weil da dieter bohlen alias...

Ich & mein... 31. Jul 2004

huhu

andy 31. Jul 2004

weil man ihn hinten treffen könnte und es würde buuuuum machen

winzigweich 19. Jul 2004

Ich sehe auch nur zwei, wobei der rechte auf das startende Flugzeug links schiesst...

BF 14. Jul 2004

Ich sehe hier nur zwei schiessende Soldaten...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /