Abo
  • Services:

Sicherheits-Patch für Outlook Express erschienen

Sicherheitslücke in Outlook Express bringt E-Mail-Client aus dem Tritt

Im E-Mail-Client Outlook Express wurde ein Sicherheitsloch entdeckt, das es einem Angreifer erlaubt, die Software gezielt durcheinander zu bringen. Microsoft stellt einen Sammel-Patch für Outlook Express 5.5 sowie 6.0 zum Download bereit, der dieses Problem behebt. Außerdem wird mit dem Patch ein Sicherheitsrisiko in Outlook Express 6.0 behoben, das mit einem Patch vom April 2004 in die Software kam.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Microsoft als mittelschwer eingestufte Sicherheitsleck prüft falsch formatierte Kopfzeilen nicht korrekt, was die Software so bei Ansicht einer E-Mail aus dem Tritt bringt. Ist das Vorschaufenster von Outlook Express aktiviert, genügt bereits die Ansicht einer entsprechend formatierten E-Mail, ansonsten tritt der Fehler erst auf, wenn die E-Mail manuell geöffnet wird.

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Mit dem Patch wird in Outlook Express 5.5 zudem eine Option geändert, so dass HTML-E-Mails nun in der Sicherheitszone für eingeschränkte Sites angezeigt werden, was die Sicherheit erhöhen soll. Außerdem ersetzt der aktuelle Patch einen Patch für Outlook Express 6 vom April 2004. Der Patch vom April 2004 schleuste einen Fehler in Outlook Express 6 ein, der eine Kopie des Windows-Adressbuchs an einer vorhersagbaren Position auf der Festplatte mit dem Dateinamen ~ erstellt hat. Der aktuelle Patch legt die Kopie nun so ab, dass der Speicherort nicht mehr vorhersagbar sein soll.

Der von Microsoft bereitgestellte Patch für Outlook Express 5.5 mit dem Service Pack 2 sowie für Outlook Express 6.0 mit Service Pack 1 steht ab sofort kostenlos zum Download für die Windows-Plattform bereit oder kann über die Windows-Update-Funktion geladen werden. Der Sammel-Patch enthält auch frühere Patches für Outlook Express.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /