Abo
  • Services:

Externes Festplattengehäuse im 50er-Jahre-Design

Sharkoon RocketPod im Retro-Look

Wenn man sich mit technischen Funktionen nicht von der Konkurrenz abheben kann, versucht man es über den Preis oder das Produktdesign. Diese Lehre zog scheinbar auch der Zubehörhersteller Sharkoon, der ein USB-Festplattengehäuse auf den Markt gebracht hat, das im 50er-Jahre-Design gehalten ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Sharkoon RocketPod
Sharkoon RocketPod
Der passenderweise Sharkoon RocketPod genannte Behälter ist für 3,5-Zoll-Festplatten gedacht und mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgerüstet. Dank einer oben und unten aufgebrachten Steckverbindung kann man mehrere dieser Kästchen aufeinander stapeln, ohne befürchten zu müssen, dass das Ganze umfällt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Sharkoon RocketPod
Sharkoon RocketPod
Die Verbindung dient aber auch der Daten- und Stromübertragung: Ohne zusätzliches Datenkabel kann man so bis zu fünf RocketPods aufeinander setzen. Ein weiteres Gehäuse lässt sich ohne zusätzliches Stromkabel anschließen, bei Einsatz eines optional erhältlichen stärkeren Netzadapters laufen gleichzeitig bis zu fünf Geräte mit nur einer Stromverbindung.

Die Abmessungen des Sharkoon RocketPods liegen bei 119 x 50 x 190 mm. Im Lieferumfang befinden sich ein USB-2.0-Kabel, Netzadapter und Stromkabel, eine Schutzkappe für den Stack&Play-Anschluss, zwei Gummidämpfer plus Schrauben zur Festplattenmontage, vier selbstklebende Gummifüße sowie eine USB-2.0-Installations-CD für Win 98/ME. Das Gerät kommt Ende Juli 2004 für 89,- Euro in den Handel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ThadMiller 15. Jul 2004

Seh ich auch so. Sieht fast wie mein Toaster im 50er Design aus. Sehr schön gruß Thad

ritschie_auch50 14. Jul 2004

Ich find das Teil ja einfach optisch urgeil ... (erinnert mich an Cadillac) wenns dann...

Karl-Heinz 14. Jul 2004

*g*... ganz exakt das habe ich mir auch gedacht :)

pete 14. Jul 2004

ich frag mich echt warum einige immer nur negativ posten müssen, das ding sieht nett...

Frank Holzheimer 14. Jul 2004

Sorry, aber da gibt es bedeutend schönere Festplatten, ein Glück sind die 50er vom...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /