Abo
  • Services:

PocketUAE - Amiga-Emulator für WindowsCE-PDAs

Alte Amiga-Klassiker auf dem PocketPC spielen

Alte Amiga-Spieleklassiker lassen sich in Zukunft auch auf PocketPC-PDAs spielen, denn der Entwickler Ismail Khatib setzt gerade den Amiga-Emulator UAE auf WindowsCE um. Noch ist der Open-Source-Amiga-Emu für PocketPC zwar nicht fertig, aber eine erste öffentliche Beta soll in Kürze verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,

PocketUAE macht PDA zum Mini-Amiga
PocketUAE macht PDA zum Mini-Amiga
Auf seiner Projektseite gibt Khatib an, dass er UAE als Basis nutzte, aber darüber nachdenkt, für die nächste Version auf den Experimental UAE zu setzen. Emuliert werden die verschiedenen Motorola-Prozessoren (68000/010/020/040) der Amiga-Modelle und die zugehörigen Custom-Chips. Es werden bis zu 2 MByte Chip- und 8 MByte Fast-RAM oder nur 8 MByte Chip-RAM (ohne Fast-RAM) sowie Diskettenlaufwerke emuliert und darüber hinaus Festplatten-Images sowie Maus und Joysticks (Stylus und D-Pad) unterstützt.

Stellenmarkt
  1. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  2. IFAK Institut GmbH & Co. KG, Taunusstein

Eingeblendete Tastatur
Eingeblendete Tastatur
Lediglich die wichtige Tastatur-Unterstützung soll noch nicht korrekt funktionieren. PocketUAE muss derzeit im WindowsCE-Fenster dargestellt werden, um die virtuelle Tastatur nutzen zu können, so dass - auch ohne die eingeblendete Tastatur - Teile des Amiga-Bildschirms nicht sichtbar sind. Im Vollbild-Modus scheint die Tastatur also noch nicht zu funktionieren. Zudem gibt es bisher nur Unterstützung für einfache Tasten, für groß geschriebene Buchstaben muss etwa die Hochstelltaste des On-Screen-Keyboards bemüht werden. Wichtig ist die Texteingabe etwa für das Command Line Interface (CLI) oder AmigaDOS.

Die Public Beta von PocketUAE soll "sehr bald" verfügbar sein, so Khatib. Mehr zum Projekt gibt es unter pocketinsanity.sourceforge.net. Dort finden sich seit wenigen Tagen unter anderem das WindowsCE-Spiel "XRick for PocketPC" (eine Umsetzung des Amiga-Jump-&-Run-Klassikers 'Rick Dangerous') und "FreeSCI for PocketPC", eine WindowsCE-Umsetzung des Sierra-Adventure-Interpreters FreeSCI. Gespendet werden kann - wie bei Sourceforge üblich - per PayPal, worum Khatib auch bittet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

peterpan&friends 09. Apr 2008

du noob

Creature 22. Okt 2004

Hi ich benutze WINUAE wenn ich meine Config lade bekomme ich eine Fehler Meldung -ein...

Creature 22. Okt 2004

Hi ich benutze WINUAE wenn ich meine Config lade bekomme ich eine Fehler Meldung -ein...

Forrestgump 13. Aug 2004

Ich freue mich über den PocketUAE für meinen kleinen Toshiba e400. War damals begeisteter...

Supimajo 16. Jul 2004

Eine Guru-Meditation kannst du dir unter http://www.mariomisic.de ansehen. :) Kindest...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /