Kamera-Handy mit 3,2 Megapixeln und optischem 3fach-Zoom

Samsung SPH-S2300 steckt in Gehäusemischung aus Digicam und Handy

Auf den koreanischen Markt bringt Samsung mit dem SPH-S2300 ein Kamera-Handy respektive vielmehr eine Handy-Kamera mit integriertem Zoom-Objektiv, die Bilder mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln aufnimmt. Dem 3fach-Zoom-Objektiv steht ein digitales 4fach-Zoom zur Seite, so dass man insgesamt auf zwölf Zoomstufen kommt. Das Gehäuse vom SPH-S2300 stellt eine Mischung aus Digicam und Handy dar und rückt die Kamerafunktionen verstärkt in den Vordergrund.

Artikel veröffentlicht am ,

SPHS-2300
SPHS-2300
Gemessen am Gehäuse von Samsungs SPH-S2300 stellt das Gerät weniger ein Handy mit Kamerafunktion, sondern vielmehr eine Digicam mit Telefonfunktionen dar. Während die Vorderseite einer kompakten Digicam ähnelt, fallen die Handy-Funktionen erst beim Blick auf die Rückseite durch die Handy-Klaviatur auf. Neben den Handy-Knöpfen befindet sich ein 2,5-Zoll-Display, das auch als Kamerasucher dient.

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
Detailsuche

Bei der Ankündigung des Geräts hat Samsung daher auch das Augenmerk verstärkt auf die Kamerafunktionen gerichtet, so dass kaum technische Angaben zu den Handy-Daten genannt wurden. Das 3fach-Zoom-Objekiv der 3,2-Megapixel-Kamera liefert eine Brennweite von 38 bis 114 mm (bezogen auf 35-mm-Kleinbildkamera) bei einer Lichtstärke von f2,6 bis f4,8. Die Zoom-Optik fährt nach Herstellerangaben maximal 3 cm aus dem Gerät heraus. Die maximale Bildgröße liegt bei 2048 x 1536 Pixeln.

SPHS-2300
SPHS-2300
Die Belichtungsmessung erfolgt über das TTL-Verfahren (through-the-lens), wobei die Kamera ein Restlichtverstärker-Programm für Nachtaufnahmen enthält, das allerdings nur grünliche Aufnahmen liefert, wie es beispielsweise auch bei diversen Camcordern der Fall ist. Mit einem integrierten Elektronenblitz lassen sich Bilder auch in Dunkelheit schießen - normalerweise haben Kamera-Handys nur eine Leucht-LED zur Aufhellung der Umgebung.

Die Verschlussgeschwindigkeiten liegen zwischen 4 und 1/1.000 Sekunde, die Lichtempfindlichkeit kann automatisch oder manuell zwischen ISO 100, 200 und 400 eingestellt werden. Auch der Weißpunkt kann automatisch oder manuell bestimmt werden. Neben der Foto-Aufnahme kann das Gerät auch Videoclips mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln aufzeichnen.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem verfügt das SPH-S2300 über einen Steckplatz für Mini-SD-Cards, um darauf Fotos speichern zu können, und kann Daten über eine Mini-USB-Schnittstelle mit einem PC austauschen. Das Digitalkamera-Handy bietet zudem einen Anschluss für den Fernseher, mit dem die Aufnahmen gleich betrachtet werden können.

Wann das Gerät auf den koreanischen Markt kommt, ist derzeit nicht bekannt, es soll aber rund 800.000 Won kosten, was etwa 560,- Euro entspricht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /