Abo
  • Services:

Künftig deutlich mehr PCs mit Windows XP Media Center?

Microsoft will Lizenzbedingungen lockern

Im Rahmen der Worldwide Partner Conference 2004 in Toronto äußerte sich Will Poole, Senior Vice President, Windows Client Business bei Microsoft, unter anderem zu den zukünftigen Plänen seines Unternehmens mit dem Multimedia-Betriebssystem Windows XP Media Center. Laut Poole will Microsoft die Lizenzbedingugen lockern und es zukünftig so auch kleinen PC-Herstellern ermöglichen, Media-Center-PCs zu fertigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher gibt es nur einige wenige OEMs, die Media-Center-PCs anbieten, unter anderem HP und Gateway. Laut Poole sei Microsoft nun aber der Meinung, dass man die bisher erreichten Erfolge durch eine einfachere Lizenzpolitik noch deutlich ausbauen könne. So sollen in insgesamt 13 Ländern, darunter auch Deutschland, demnächst auch No-Name-Hersteller Media-Center-PCs fertigen können. Die ersten Geräte erwartet man ab Herbst 2004.

Bei den Media-Center-PCs handelt es sich um speziell auf Entertainment-Bedürfnisse zugeschnittene Computer, die mit dem Betriebssystem Windows XP Media Center ausgestattet sind und so unter anderem als digitaler Videorekorder fungieren können. Die Rechner verfügen generell über eine Fernbedienung und lassen sich so wie normale Heimelektronik bequem vom Sofa aus bedienen. Dennoch sind die Rechner voll funktionsfähige PCs, deren Betriebssystem auf Windows XP Professional basiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Robinson 28. Jul 2004

Warum soll es für diese Errungenschaft keinen Markt geben? Wenn man die Verkäufe und...

MCE-Community 22. Jul 2004

Wer wirklich was über xpMCE wissen mag: www.mce-community.de

yovoblanc 14. Jul 2004

Schüttle mit! Ich habe schon ärger mit meiner Frau bekommen, weil die "freundlichen...

Dipol 14. Jul 2004

Was heißt hier Heise-Troll? Golem und Heise ergänzen sich ziemlich gut. Heise liefert die...

Captain Code 13. Jul 2004

Ich denke es wird vielleicht mehr Anbieter geben, aber nicht mehr Käufer, da alles was...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /