Abo
  • Services:

Systemanforderungen für Half-Life 2 enthüllt

Gabe Newell äußert sich mal wieder im HL2-Forum

Angeblich soll Half-Life 2 nach unzähligen Terminverschiebungen und zahlreichen Problemen wie etwa einem Diebstahl des Source-Codes tatsächlich im August 2004 fertig gestellt werden. Dank eines neuerlichen Forums-Posts von Gabe Newell erfahren Spieler jetzt schon, ob ihre Hardware für den vieldiskutierten Shooter auch aktuell genug ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Newell sind die grundsätzlichen Anforderungen von Half-Life 2 recht moderat - ein 1,2-GHz-Prozessor, 256 MByte RAM und eine DirectX7-Grafikkarte sollen ausreichen, um den Titel zum Laufen zu bringen. Optimal seien allerdings ein 2,4-GHz-Prozessor, 512 MByte RAM und eine DirectX-9-Karte.

Newell gab zu diesen Systemangaben keinen weiteren Kommentar ab. Ob die Daten auch weiterhin Bestand haben, wenn sich das Spiel einmal mehr verschieben sollte, darf allerdings bezweifelt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ich 10. Jan 2005

Kannst du, sicher, aber empfehlenswert isses auf keinen fall... ich hab meinen 2500+ auch...

mattes 16. Sep 2004

hallo ich hab ne frage ich hab nen xp 2800+ ckühler kann ich den kühler auch fürnen...

hagi 05. Sep 2004

Also eigentlich sind es 735 Watt pro PS

Sam 23. Jul 2004

Meines Wissens nach wird ein PS mit 680 Watt gleichgesetzt. Dann macht es keinen...

Dalai-Lama 14. Jul 2004

Du bist falsch informiert, aber dazu gibt es hunderte Freds :p


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /