Abo
  • Services:
Anzeige

Operas neue Kleider: Optik wie von IE, Firefox oder Safari

Veränderte Oberflächenoptik soll Wechsel zu Opera erleichtern

Mit optisch angepasster Oberfläche will Opera Software Umsteigern den Browser Opera schmackhafter machen. So stellt der Hersteller veränderte Oberflächen bereit, die den Browser wie den Internet Explorer respektive Firefox oder wie Safari aussehen lassen.

Firefox-Look
Firefox-Look
Auf der speziellen Webseite www.opera.com/startup/customize stehen verschiedene Oberflächenanpassungen für Opera bereit, die Umsteigern den Wechsel von einem anderen Browser erleichtern sollen. Je nachdem, ob man vom Internet Explorer, von Firefox oder von Safari kommt, werden entsprechende Oberflächenanpassungen angeboten, die bequem in den Browser übernommen werden können. Im Opera-Browser müssen die betreffenden Oberflächendateien nur durch einen Klick auf die betreffenden Links installiert werden.

Anzeige

Safari-Look
Safari-Look
Damit will der Hersteller zeigen, dass sich der Browser umfangreich auch im Aussehen verändern lassen kann. Die Möglichkeit, die Optik der Opera-Oberfläche nach Belieben zu verändern, bietet die Software schon länger. Allerdings stellt die erfolgte kompakte Sammlung der notwendigen Konfigurationsdateien eine Neuerung dar. Neben den Anpassungen an Konkurrenzprodukte gibt es auch eine Oberflächenveränderung speziell für Web-Entwickler.

Die nun bereitgestellten Oberflächenveränderungen für Opera findet man unter www.opera.com/startup/customize, während zahlreiche weitere Skins sowie Konfigurationsdateien für Opera zum Download angeboten werden.

Die aktuelle Opera-Version 7.52 steht für Windows, Linux, MacOS X, FreeBSD und Solaris in englischer Sprache in einer kostenlosen Version mit eingeblendeten Werbebannern mit und ohne Java-Engine zum Download bereit. Karsten Mehrhoff stellt eine deutsche Sprachdatei kostenlos zum Download bereit. Zur Abschaltung der Werbebanner innerhalb der Software fällt eine Registrierungsgebühr von 34,- Euro an.


eye home zur Startseite
Philo 14. Jul 2004

lol Ich habe noch nie von einem Programm gehört, was vor einem Absturz warnt : Achtung...

Paulix 13. Jul 2004

eben, aber nur die. Mozilla's merken sich was man eingibt und es erscheint als Dropdown...

Martin 13. Jul 2004

Die Optik kannst du ja ändern. Alternative Skins gibt es genügend.

Martin 13. Jul 2004

Hm, wie meinst du das, dass Opera sich Formulareingaben nicht merken kann? Du kannst...

Martin 13. Jul 2004

Also, bei mir stürzt unter Windows (XP) kein Programm ab!? Eben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. byon gmbh, Frankfurt am Main
  4. AOK Systems GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. ab 179,99€
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  2. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  3. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  4. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  5. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  6. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  7. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  8. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  9. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  10. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    lemmer | 16:52

  2. Re: Sinn?

    gaym0r | 16:52

  3. Re: Swarm Computing Status: x

    HTS | 16:51

  4. Keine Sackgasse: Das Geld des ersten drahtes für...

    quineloe | 16:50

  5. Re: Akkus des E-Golfs und Motorleistung eines Teslas

    gadthrawn | 16:49


  1. 15:42

  2. 15:27

  3. 15:12

  4. 15:00

  5. 13:49

  6. 12:25

  7. 12:00

  8. 11:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel