Abo
  • Services:

Yakumo mit 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook für unter 1.300 Euro

Mit Dothan-CPU und WLAN

Yakumo hat mit dem Q7M Mobilium Wide YW ein Breitbild-Notebook mit "Dothan"-Prozessor (Intel Pentium M 715 mit 2-MByte-L2-Cache) mit einer Taktrate von 1,5 GHz vorgestellt, das neben seinen technischen Daten vor allem durch seinen Preis besticht.

Artikel veröffentlicht am ,

Q7M Mobilium Wide YW
Q7M Mobilium Wide YW
Das Display des Q7M Mobilium Wide YW misst 15,4 Zoll in der Diagonalen. Angaben über die Pixel-Auflösung machte der Hersteller erst nicht, reichte sie aber nach: 1280 x 800 Bildpunkte werden dargestellt. Neben 512 MByte DDR-RAM steht die Intel-Extreme-Grafiklösung zur Verfügung, die bis zu 64 MByte des Hauptspeichers für ihre eigenen Zwecke abknapsen kann.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. AXIT GmbH - A Siemens Company, Frankenthal

Das Gerät ist mit einer 60-GByte-Festplatte, einem DVD/-RW-Brenner und einem 4in1-Card-Reader-Slot für SD und MMC sowie Memory Stick Classic und -Pro ausgerüstet.

Q7M Mobilium Wide YW
Q7M Mobilium Wide YW
Die Schnittstellen-Armada umfasst vier USB-2.0-Anschlüsse, einmal FireWire400, Infrarot, S-Video, VGA, Modem und Fast-Ethernet sowie analoge Audio-Ein- und -Ausgänge. Ein PC Card Slot nimmt eine Karte des Typs II auf. Dazu kommt die Intel-Wireless-LAN-Mini-PCI-Lösung, durch die das Gerät letztlich das Centrino-Label tragen darf.

Wie lange der Lithium-Ionen-Akku das Gerät ohne Strom in Betrieb hält, gab der Hersteller des 35,3 x 3,2 x 25 cm großen Gerätes, das 2,9 Kilo auf die Waage bringt, leider nicht an.

Das Yakumo Q7M Mobilium Wide YW wird mit Microsoft Windows XP Home und der PC Suite WinOnCD 6.0 sowie WinDVD 4.0 und Word Perfect 11 ausgeliefert und kostet 1.299,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Mario 20. Aug 2004

Das Gerät sieht optisch vom feinsten aus. Was mich aber stört, ist der laute Lüfter. Bei...

Hadie Gerling 28. Jul 2004

Hallo Ich suche Information über das Yakumo Notebook Q7M Mobilium Wide YW. Es ist keine...

CK (Golem.de) 14. Jul 2004

Hallo, so, nun haben wir auch die Bildauflösung von Yakumo nachgereicht bekommen: Es...

MK 13. Jul 2004

Die Auflösung wird nicht durch den Grafikchip sondern durch das Display beschränkt. Es...

alions 13. Jul 2004

Ich gehe stark davon aus, dass die Auflösung 1024x768 betragen wird. Ich glaube noch kein...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /