Abo
  • Services:
Anzeige

Yakumo mit 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook für unter 1.300 Euro

Mit Dothan-CPU und WLAN

Yakumo hat mit dem Q7M Mobilium Wide YW ein Breitbild-Notebook mit "Dothan"-Prozessor (Intel Pentium M 715 mit 2-MByte-L2-Cache) mit einer Taktrate von 1,5 GHz vorgestellt, das neben seinen technischen Daten vor allem durch seinen Preis besticht.

Q7M Mobilium Wide YW
Q7M Mobilium Wide YW
Das Display des Q7M Mobilium Wide YW misst 15,4 Zoll in der Diagonalen. Angaben über die Pixel-Auflösung machte der Hersteller erst nicht, reichte sie aber nach: 1280 x 800 Bildpunkte werden dargestellt. Neben 512 MByte DDR-RAM steht die Intel-Extreme-Grafiklösung zur Verfügung, die bis zu 64 MByte des Hauptspeichers für ihre eigenen Zwecke abknapsen kann.

Anzeige

Das Gerät ist mit einer 60-GByte-Festplatte, einem DVD/-RW-Brenner und einem 4in1-Card-Reader-Slot für SD und MMC sowie Memory Stick Classic und -Pro ausgerüstet.

Q7M Mobilium Wide YW
Q7M Mobilium Wide YW
Die Schnittstellen-Armada umfasst vier USB-2.0-Anschlüsse, einmal FireWire400, Infrarot, S-Video, VGA, Modem und Fast-Ethernet sowie analoge Audio-Ein- und -Ausgänge. Ein PC Card Slot nimmt eine Karte des Typs II auf. Dazu kommt die Intel-Wireless-LAN-Mini-PCI-Lösung, durch die das Gerät letztlich das Centrino-Label tragen darf.

Wie lange der Lithium-Ionen-Akku das Gerät ohne Strom in Betrieb hält, gab der Hersteller des 35,3 x 3,2 x 25 cm großen Gerätes, das 2,9 Kilo auf die Waage bringt, leider nicht an.

Das Yakumo Q7M Mobilium Wide YW wird mit Microsoft Windows XP Home und der PC Suite WinOnCD 6.0 sowie WinDVD 4.0 und Word Perfect 11 ausgeliefert und kostet 1.299,- Euro.


eye home zur Startseite
Mario 20. Aug 2004

Das Gerät sieht optisch vom feinsten aus. Was mich aber stört, ist der laute Lüfter. Bei...

Hadie Gerling 28. Jul 2004

Hallo Ich suche Information über das Yakumo Notebook Q7M Mobilium Wide YW. Es ist keine...

CK (Golem.de) 14. Jul 2004

Hallo, so, nun haben wir auch die Bildauflösung von Yakumo nachgereicht bekommen: Es...

MK 13. Jul 2004

Die Auflösung wird nicht durch den Grafikchip sondern durch das Display beschränkt. Es...

alions 13. Jul 2004

Ich gehe stark davon aus, dass die Auflösung 1024x768 betragen wird. Ich glaube noch kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Berlin
  2. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Commerz Finanz GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  2. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  3. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  4. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  5. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  6. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  7. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  8. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  9. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  10. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    Stefan99 | 12:36

  2. Re: And die Golem Kommentar Experten mal wieder...

    AllDayPiano | 12:36

  3. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    Nikolai | 12:33

  4. Re: Überschrift

    Anonymouse | 12:30

  5. Re: "Terroranschlag"

    der_wahre_hannes | 12:30


  1. 12:37

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:17

  5. 10:44

  6. 10:00

  7. 09:57

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel