Abo
  • Services:

Entwicklung von Brennstoffzellen-Handys angestoßen

KDDI entwickelt Mobiltelefone mit alternativer Stromversorgung

Das japanische Unternehmen KDDI plant, zusammen mit Hitachi und Toshiba Mobiltelefone zu entwickeln, die mit einer winzigen Brennstoffzelle mit Strom versorgt werden. Die Technik soll einem Artikel der japanischen Zeitung Nihon Keizai Shimbun zufolge schon 2007 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Integration von immer mehr telefonfremden Anwendungen wie Organizer, Digitalkameras, GPS-Empfänger und TV-Receiver steigt der Strombedarf der kleinen Alleskönner immer mehr an. Herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus würden jedoch gerade beim TV-Empfang nach Angaben der Unternehmen nur gerade einmal zwei Stunden durchhalten.

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Deshalb versucht man, mit einem Brennstoffzellenansatz Handys eine veritable Stromquelle einzubauen, die mindestens die doppelte Laufzeit erreichen soll wie herkömmliche Akkus.

Die geplante Zelle wird mit Methanol als Wasserstofflieferant arbeiten und müsste auch entsprechend damit wiederbefüllt werden. Die Brennstoffzellen-Technologie wird zumindest prototypisch auch schon zur Versorgung von Laptops eingesetzt - doch so kleine wie sie für ein Mobiltelefon nötig sind, stehen noch am Anfang ihrer Entwicklung.

Auch NTT DoCoMo hat bereits Forschungen zu dieser Energieversorgung für Handys angestrengt, doch ist KDDI das erste Unternehmen, das ein Entwicklungsprogramm mit dem Endziel Kommerzialisierung gestartet hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
      Mars Insight
      Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

      Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

      1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
      2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
      3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

        •  /