• IT-Karriere:
  • Services:

Entwicklung von Brennstoffzellen-Handys angestoßen

KDDI entwickelt Mobiltelefone mit alternativer Stromversorgung

Das japanische Unternehmen KDDI plant, zusammen mit Hitachi und Toshiba Mobiltelefone zu entwickeln, die mit einer winzigen Brennstoffzelle mit Strom versorgt werden. Die Technik soll einem Artikel der japanischen Zeitung Nihon Keizai Shimbun zufolge schon 2007 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Integration von immer mehr telefonfremden Anwendungen wie Organizer, Digitalkameras, GPS-Empfänger und TV-Receiver steigt der Strombedarf der kleinen Alleskönner immer mehr an. Herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus würden jedoch gerade beim TV-Empfang nach Angaben der Unternehmen nur gerade einmal zwei Stunden durchhalten.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Basler AG, Ahrensburg

Deshalb versucht man, mit einem Brennstoffzellenansatz Handys eine veritable Stromquelle einzubauen, die mindestens die doppelte Laufzeit erreichen soll wie herkömmliche Akkus.

Die geplante Zelle wird mit Methanol als Wasserstofflieferant arbeiten und müsste auch entsprechend damit wiederbefüllt werden. Die Brennstoffzellen-Technologie wird zumindest prototypisch auch schon zur Versorgung von Laptops eingesetzt - doch so kleine wie sie für ein Mobiltelefon nötig sind, stehen noch am Anfang ihrer Entwicklung.

Auch NTT DoCoMo hat bereits Forschungen zu dieser Energieversorgung für Handys angestrengt, doch ist KDDI das erste Unternehmen, das ein Entwicklungsprogramm mit dem Endziel Kommerzialisierung gestartet hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /