Abo
  • Services:
Anzeige

DMCA verhindert Wartung und Reparatur von Backup-Systemen

StorageTeks erwirkt einstweilige Verfügung gegen Wartungsanbieter

Ein Bezirksgericht in Boston hat auf Antrag von StorageTek auf Basis des Digital Millennium Copyright Act (DMCA) eine einstweilige Verfügung gegen das Unternehmen Custom Hardware Engineering & Consulting erlassen. Das Unternehmen bietet Wartungs- und Reparaturarbeiten von StorageTeks Backup-Systemen an.

Custom Hardware Engineering & Consulting habe die Urheberrechte von StrorageTek verletzt, da das Unternehmen eine von StrorageTek in seine Geräte integrierte Schutzfunktion umgangen habe. Um an den Backup-Systemen von StorageTek eine Fehlerdiagnose durchzuführen, ist ein geheimer Schlüssel notwendig, nur dann lässt sich der "Maintenance-Level" verändern und das Gerät dazu bewegen, detaillierte Fehlermeldungen zu produzieren.

Anzeige

Custom Hardware Engieering & Consulting hat diesen Schutzmechnismus umgangen, um an die Fehlerprotokolle der Systeme ihrer Kunden zu gelangen und diese warten und reparieren zu können.

Sollte die Einschätzung des Gerichts sich im weiteren Verlauf des Verfahrens bestätigen, würde dies für entsprechende Anbieter einschneidende Konsequenzen bedeuten. Die Wartung und Reparatur entsprechender Geräte wäre dann ohne Erlaubnis des Herstellers kaum mehr möglich.

Die Entscheidung des Gerichts steht auf der Website von Jason Schultz, Anwalt für geistiges Eigentum, zum Download zur Verfügung.

Der Digital Millennium Copyright Act (DMCA), ein umstrittenes US-amerikanisches Gesetz aus dem Jahr 1998, dient dem Schutz von Vorrichtungen, die selbst das Urheberrecht schützen. Er stellt bis auf wenige Ausnahmen die Umgehung des Schutzes von Urheberrechten unter Strafe, beispielsweise die Verbreitung von Techniken, die Kopierschutzvorrichtungen umgehen.

Beispielsweise wurde der russische Programmierer Dmitry Sklyarov auf Grund einer Strafanzeige vom kalifornischen Staatsanwalt John Ashcroft - der von Adobe auf den Programmierer hingewiesen wurde - am 16. Juli 2001 vom FBI auf der Defcon-Konferenz in Las Vegas festgenommen, weil er an der Entwicklung des "Advanced eBook Processors" (AEBPR) beteiligt war. Die Software dient zum Aushebeln von Adobes E-Book-Kopierschutzsystem für den Acrobat Reader.

Sklyarov wurde allerdings im Dezember 2002 von einem US-Gericht freigesprochen. Adobe zog seine Klage im Juni 2001 nach massivem Druck unter anderem durch die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) zurück.


eye home zur Startseite
coni 20. Jul 2004

Richtig, es heisst hart bleiben gegenüber den Amis. Ich kenne andere Deutsche Firmen die...

Marvin 13. Jul 2004

*hehe* "Standard" ist aber auch fieses Wort... für einen Unterfranggn ;o)

telefonman 13. Jul 2004

Du hast Recht! Bei unserer Firma stehen seit ca. 1 Jahr die Amis vor der Tür und möchten...

Inu 13. Jul 2004

Ganz einfach: Hardware eines solchen Herstellers verliert an Marktwert. Ich arbeite...

Christian 13. Jul 2004

Na wenn ich mir überlege wieviele Leute hier bei Golem "Standart" statt "Standard" oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  2. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  3. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  4. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  5. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  6. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  7. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  8. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  9. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  10. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Typische Ubisoft-Formel

    John2k | 08:25

  2. Freue mich schon drauf

    John2k | 08:23

  3. Re: Grundsätzlich nicht uninteressant

    kayozz | 08:22

  4. Re: Ob das auch für Windows 10 Updates auf eine...

    Truster | 08:22

  5. Re: Wann gibt es endlich "schöne" Gaminglaptops...

    Seralic | 08:20


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 18:04

  5. 17:49

  6. 16:30

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel