Abo
  • IT-Karriere:

Flachste Chipgehäuse von National Semiconductor

Micro-SMD- und LLP-Gehäuse sind nur 0,4 mm hoch

National Semiconductor will es Herstellern ermöglichen, noch kleinere, flachere und leichtere elektronische Geräte wie Mobiltelefone, Displays, MP3-Player und PDAs zu produzieren. Möglich werden soll dies mit neuen Chipgehäusen, die lediglich 0,4 mm hoch und damit laut National die bisher flachsten der Welt sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die geringe Bauhöhe von 0,4 mm der so genannten micro-SMD-(Surface-Mount-Device-) und LLP-(Leadless-Leadframe-Package-)Gehäuse entspricht etwa vier übereinander gelegten Blättern herkömmlichen Büropapiers. Das "micro SMD Chip Scale Package" von National ist in Versionen mit 4 bis 36 Bumps (Lötkugeln bzw. Kontakthöcker) erhältlich, die LLP-Gehäuse des Unternehmens verfügen über 6 bis 80 Anschlüsse. Neben den kleineren Abmessungen soll die neue Gehäusetechnik bessere elektrische und thermische Eigenschaften, geringere Feuchte-Empfindlichkeit, reduziertes Rauschaufkommen und einfachere Leiterplattenmontage aufweisen.

micro SMD (Surface Mount Device)- und LLP (Leadless Leadframe Package)
micro SMD (Surface Mount Device)- und LLP (Leadless Leadframe Package)
Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. Die Etagen GmbH, Osnabrück

Entwickelt wurden die neuen ultraflachen Gehäuse von National-Ingenieuren in Santa Clara (Kalifornien/USA) und Melakka (Malaysia). Nationals Kunden können die neuen Gehäusebauformen mit konventionellen Bestückungsmaschinen für oberflächenmontierbare Bauelemente verarbeiten, verspricht National.

Noch sind die neuen 0,4-mm-Gehäuse nur für Audio-Verstärker erhältlich, die in Miniatur-Elektret-Mikrofonen den bisher üblichen Vorverstärker auf JFET-Basis (Junction Field-Effect Transistor) ersetzen. Ab der zweiten Jahreshälfte 2004 will National die flachen Gehäuse auch für Datenfunk-Chips verwenden. Ebenfalls geplant ist eine Anwendung in Regelungs-Chips für die Spannungsversorgung in batteriebetriebenen Mobilgeräten. Die neuen Gehäusetypen sind bei National wahlweise mit herkömmlichen bleihaltigen Anschlüssen oder in neuer bleifreier Ausführung verfügbar.

Bis Ende 2004 will National noch flachere, lediglich 0,2 bzw. 0,3 mm hohe Gehäusetypen mit bis zu 100 Bumps auf den Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

2006 13. Jul 2004

Mal schauen, was nach der EU-Schadstoffnovelle da wieder ab 2006 für uns übrigbleibt...

Schoenekiste 13. Jul 2004

Aus dem National FAQ: 7. Can this package be hand soldered? a) No. The contacts are on...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
    3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
    2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

      •  /