Abo
  • Services:

Felix Magath kooperiert mit EA wegen neuem Fussball Manager

EA nimmt neuen Trainer des FC Bayern unter Vertrag

Electronic Arts (EA) hat für das Computer- und Videospiel EA Sports Fussball Manager 2005 Felix Magath als Titelfigur gewinnen können. Der neue Trainer des FC Bayern München wird für das im Herbst 2004 erscheinende Spiel als Testimonial auf dem Cover abgebildet sowie in sämtlichen Kommunikationsmaßnahmen eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Magath tritt damit die Nachfolge von Reiner Calmund an, der für den letztjährigen Fussball Manager verpflichtet worden war.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Jörg Trouvain, Geschäftsführer EA Deutschland, dazu: "Wir freuen uns sehr, mit Felix Magath einen der erfolgreichsten und gleichzeitig beliebtesten deutschen Trainer für unser Spiel begeistert zu haben. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Trainer- und Managerbereich passt er ideal in die Reihe unserer EA SPORTS Testimonials."

Der Fussball Manager 2005 soll im Oktober 2004 für PlayStation 2, Xbox und PC erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. für 147,99€ statt 259,94€
  3. ab 349€

Jolla 13. Jul 2004

Achso, und wenn ich einen Film schlecht finde, dann darf ich das auch nicht sagen, weil...

ThorMieNator 12. Jul 2004

Was für ein blöder Euphemismus für Werbung. Die spinnen in der Werbebranche... (nicht nur...

mikro 12. Jul 2004

Wie schon Goethe sagte: "Ein jeder kehr' vor seiner Tür, und sauber ist das...

m00n 12. Jul 2004

das mach die bugverseuchten EA Massenproduktionen auch nicht besser


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /