Abo
  • Services:

Hubble-Rohbilder mit Photoshop-Plug-in öffnen

FITS-Format für astronomische Bilder soll leichter zugänglich werden

Ein kostenloses Plug-in für Adobe Photoshop, Photoshop Elements und kompatible Bildbearbeitungsprogramme soll nun die astronomischen Bilder der größten Teleskope der Öffentlichkeit leichter zugänglich machen. Das in der Astronomie zum Einsatz kommende FITS-Format, welches mit dem Plug-in von NASA, ESA und ESO unterstützt wird, war bisher Astronomen und technisch erfahrenen Menschen vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,

FITS Liberator für Photoshop und Co.
FITS Liberator für Photoshop und Co.
Mit der als "ESA/ESO/NASA Photoshop FITS Liberator" bezeichneten Software soll der einfachere Zugriff auf Bilder des Hubble Space Telescope, des Riesenteleskops des European Southern Observatory (ESO), des Röntgenteleskops "XMM-Newton" der European Space Agency (ESA), NASAs "Spitzer Space Telescope" und vieler anderer bekannter Teleskope für Heimastronomen möglich werden. Fast alle Bilder von Sternen und Galaxien werden im FITS-Format gespeichert, das bisher hauptsächlich von hochspezialisierten Bildbearbeitungs-Tools verarbeitet werden konnte.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Der Entwicklungsleiter, Lars Holm Nielsen aus Dänemark, erklärt: "FITS ist viel mehr als nur ein Bildformat. Es ist ein extrem flexibles Dateiformat und erlaubt es Astronomen, Bilder und Spektren in vielen verschiedenen Arten auszutauschen. Diese Vielseitigkeit hat die Entwicklung eines Plug-ins für Photoshop zu einer Herausforderung gemacht. Verglichen mit Formaten wie JPEG können FITS-Dateien unglaublich unterschiedlich sein." FITS steht für "Flexible Image Transport System" und ist seit 1982 im Einsatz.

FITS-Bild
FITS-Bild
Auch für professionelle Entwickler astronomischer Farbbilder soll das Plug-in die Rohbild-Weiterverarbeitung revolutionieren und die Bildqualität durch Unterstützung der vollen, von den Teleskopen gelieferten 16-Bit-Graustufen verbessert werden. Zudem könnte das Plug-in im Rahmen von Schulungen über Licht, Farbe und Digitalbilder zum Einsatz kommen, so die Weltraumbehörden, die gar entsprechende Schulungsbeispiele bereitstellen.

Der "ESA/ESO/NASA Photoshop FITS Liberator" steht seit kurzem kostenlos unter www.spacetelescope.org/projects/fits_liberator für Windows- und MacOS-X-Nutzer zum Download zur Verfügung. Das Plug-in ist für Photoshop CS optimiert, funktioniert aber auch mit Photoshop 7.0 (nur 15-Bit-Unterstützung) und Photoshop Elements 2 (nur 8 Bit).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Viktory 27. Dez 2006

Die NASA-Software is umsonst aber schwer zu installieren, bin gerade am runterladen, :-((((

... 12. Jul 2004

Für dich: https://eurostore.adobe.com/cgi-bin/de1/templates/product?mv_arg=PHSP :P

signor.e 12. Jul 2004

Was kostet Photoshop?

der minister 12. Jul 2004

hmmm..., was kostet wohl die nasa-software?

TriTop 12. Jul 2004

Aber Gimp kann jeder ganz umsonst zu Hause haben. :P


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /