Abo
  • Services:

Hubble-Rohbilder mit Photoshop-Plug-in öffnen

FITS-Format für astronomische Bilder soll leichter zugänglich werden

Ein kostenloses Plug-in für Adobe Photoshop, Photoshop Elements und kompatible Bildbearbeitungsprogramme soll nun die astronomischen Bilder der größten Teleskope der Öffentlichkeit leichter zugänglich machen. Das in der Astronomie zum Einsatz kommende FITS-Format, welches mit dem Plug-in von NASA, ESA und ESO unterstützt wird, war bisher Astronomen und technisch erfahrenen Menschen vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,

FITS Liberator für Photoshop und Co.
FITS Liberator für Photoshop und Co.
Mit der als "ESA/ESO/NASA Photoshop FITS Liberator" bezeichneten Software soll der einfachere Zugriff auf Bilder des Hubble Space Telescope, des Riesenteleskops des European Southern Observatory (ESO), des Röntgenteleskops "XMM-Newton" der European Space Agency (ESA), NASAs "Spitzer Space Telescope" und vieler anderer bekannter Teleskope für Heimastronomen möglich werden. Fast alle Bilder von Sternen und Galaxien werden im FITS-Format gespeichert, das bisher hauptsächlich von hochspezialisierten Bildbearbeitungs-Tools verarbeitet werden konnte.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet

Der Entwicklungsleiter, Lars Holm Nielsen aus Dänemark, erklärt: "FITS ist viel mehr als nur ein Bildformat. Es ist ein extrem flexibles Dateiformat und erlaubt es Astronomen, Bilder und Spektren in vielen verschiedenen Arten auszutauschen. Diese Vielseitigkeit hat die Entwicklung eines Plug-ins für Photoshop zu einer Herausforderung gemacht. Verglichen mit Formaten wie JPEG können FITS-Dateien unglaublich unterschiedlich sein." FITS steht für "Flexible Image Transport System" und ist seit 1982 im Einsatz.

FITS-Bild
FITS-Bild
Auch für professionelle Entwickler astronomischer Farbbilder soll das Plug-in die Rohbild-Weiterverarbeitung revolutionieren und die Bildqualität durch Unterstützung der vollen, von den Teleskopen gelieferten 16-Bit-Graustufen verbessert werden. Zudem könnte das Plug-in im Rahmen von Schulungen über Licht, Farbe und Digitalbilder zum Einsatz kommen, so die Weltraumbehörden, die gar entsprechende Schulungsbeispiele bereitstellen.

Der "ESA/ESO/NASA Photoshop FITS Liberator" steht seit kurzem kostenlos unter www.spacetelescope.org/projects/fits_liberator für Windows- und MacOS-X-Nutzer zum Download zur Verfügung. Das Plug-in ist für Photoshop CS optimiert, funktioniert aber auch mit Photoshop 7.0 (nur 15-Bit-Unterstützung) und Photoshop Elements 2 (nur 8 Bit).



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)

Viktory 27. Dez 2006

Die NASA-Software is umsonst aber schwer zu installieren, bin gerade am runterladen, :-((((

... 12. Jul 2004

Für dich: https://eurostore.adobe.com/cgi-bin/de1/templates/product?mv_arg=PHSP :P

signor.e 12. Jul 2004

Was kostet Photoshop?

der minister 12. Jul 2004

hmmm..., was kostet wohl die nasa-software?

TriTop 12. Jul 2004

Aber Gimp kann jeder ganz umsonst zu Hause haben. :P


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /