• IT-Karriere:
  • Services:

Bald Prepaid-Handys bei Tchibo (Update)

Zeitungsbericht: Tchibo will zum Weihnachtsgeschäft Prepaid-Handys anbieten

Der Hamburger Kafferöster Tchibo will zum Weihnachtsgeschäft 2004 eigene Prepaid-Handys mit eigenen Verträgen ins Angebot nehmen, berichtet die Financial Times Deutschland. Tchibo wird demnach Minutenkontingente beim Mobilfunknetzbetreiber O2 einkaufen und auf dieser Basis eigene Prepaid-Pakete schnüren und anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Auffassung der Financial Times Deutschland startet mit Tchibo der erste so genannte "virtuelle Mobilfunknetzbetreiber" (MVNO), der eigene Verträge vermarktet, ohne ein eigenes Netz zu besitzen. Die Gesprächsminutenkontingente kauft Tchibo vom Netzbetreiber O2 und verkauft diese an ihre Kunden weiter.

Ein O2-Sprecher gab bekannt, dass O2 und Tchibo ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Tchibo Mobilfunk GmbH & Co. KG für diesen Zweck gegründet hätten. Das neue Unternehmen soll Mobilfunkangebote in Deutschland entwickeln, testen und anbieten. Weitere Details würden in den kommenden zwölf Monaten geklärt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 14,99€
  3. (-15%) 29,74€
  4. 2,44€

Akolut 21. Jul 2004

Ist nur die Frage in wie weit es Service geben wird. Ich stelle es mir lustig vor anstatt...

faustus 15. Jul 2004

... ich habe meinen ngage mit 512 mb speicherkarte, spiele geile spiele, habe meine mp3's...

guert 12. Jul 2004

Schließlich dient bei mir das Mobiltelefon zum Telefonieren, wenn ich unterwegs (mobil...

irgendjemans 12. Jul 2004

Warum müsst Ihr alles von Anfang an kritisieren?! - Das Produkt ist doch noch gar nicht...

Goldenretriever 12. Jul 2004

Als nächstes wird es dann Handys als Beilage zum Bic Mac beim MC Donalds geben.


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /