Abo
  • Services:

1&1 startet neue Generation von DSL-Anschlüssen

Neue 1&1-DSL-Plus-Tarife mit Voice over IP, Virenschutz und weiteren Funktionen

1&1 startet mit 1&1 DSL Plus eine neue Generation von DSL-Anschlüssen, die neben dem eigentlichen Anschluss und dem Internet-Zugang auch Software-Anwendungen und Mehrwertdienste sowie spezielle Hardware umfasst. Zum Produktstart der nun direkt von 1&1 verkauften DSL-Anschlüsse erlässt der Anbieter bis zum 30. September die Bereitstellungsgebühr in Höhe von 99,95 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem für 19,90 Euro optional erhältlichen Phone-Board werden die von 1&1 angebotenen DSL-Router zu Nebenstellenanlagen, die Voice over IP (VoIP) unterstützen. Ohne monatlichen Mehrpreis lassen sich so innerhalb des VoIP-Netzes kostenlose Gespräche führen. Telefonate zu herkömmlichen Festnetzanschlüssen kosten deutschlandweit einen Cent pro Minute. Monatlich 100 Freiminuten für Orts- oder Ferngespräche in das deutsche Festnetz sind in allen 1&1-DSL-Plus-Tarifen bereits enthalten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die mitgelieferten 50 E-Mail-Postfächer lassen sich mit einem Virenscanner von Symantec schützen und auch ein Spam-Schutz ist enthalten. Die Unified-Messaging-Funktionen wurden um einen SMS-Manager erweitert. Der Speicherplatz für Fotos und andere Dateien im 1&1 MediaCenter wurde auf rund 10 GByte vergrößert.

Die Nutzung der WLAN-Hotspots von 1&1 wird in den Plus-Tarifen billiger und kostet nun 9 Cent pro Minute. Aber auch hier sind 100 Minuten monatlich kostenfrei.

Für 9,90 Euro sind bei der kleinsten Tarifvariante 1&1 DSL Plus Time 50 jetzt monatlich bis zu 50 Stunden abgegolten. Die Volumentarife wurden mit einem höheren Freivolumen ausgestattet und sind nun mit 2.000, 5.000 oder 10.000 MByte erhältlich. Eine Flatrate gibt es ab 29,90 Euro.

Die Grundlage für die 1&1-DSL-Plus-Tarife ist der 1&1 DSL-Anschluss, der auf der Technik von T-Com aufsetzt, aber direkt von 1&1 angeboten wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-46%) 24,99€
  3. (-60%) 7,99€
  4. 2,99€

jeff 25. Jul 2004

Mag ja sein daß du mal so ein Kabel gesehen hast,aber da ist trotz Kunstoffummantelung...

Funzt 20. Jul 2004

Schlaubi ...

Black-Hawk 18. Jul 2004

Besser is hier --> http://www.voipkult.de

pixelhead 13. Jul 2004

Und falls es Fragen gibt: http://www.ip-phone-forum.de/forum/index.php

Richard 13. Jul 2004

Hallo, ich habe über google eine leichtverständliche Website über das Thema VoIP...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /