Abo
  • Services:

Canon frischt Drucker und Multifunktionsgeräte auf

Canon-PIXMA-Produktfamilie vorgestellt

Canon hat mit PIXMA eine neue Produktlinie von insgesamt vier Fotodruckern und vier Multifunktionssystemen vorgestellt. Alle Modelle zeichnen sich durch ein durchaus von der Masse abweichendes, gefälliges Design aus, dem nicht mehr der "EDV-graubraun"-Look anhaftet.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Modelle arbeiten mit einer Tröpfchengröße von lediglich zwei Picolitern und können dank ihrer teilweise zweifachen Papierzufuhr, die eine Aufstellung und Bedienung sogar im Regal ermöglicht, auch platzsparend untergebracht werden.

Inhalt:
  1. Canon frischt Drucker und Multifunktionsgeräte auf
  2. Canon frischt Drucker und Multifunktionsgeräte auf

PIXMA iP1500
PIXMA iP1500
Neben dem klassischen J-Papierlauf, bei dem das Papier von der Rückseite des Druckers zugeführt wird, verfügen die Drucker über einen U-Papierlauf. Dabei wird das Papier von einer vorderseitigen Papierkassette zugeführt, was sich als praktisch erweist, wenn das Gerät Platz sparend "mit dem Rücken zur Wand" aufgestellt werden soll. Weiterer praktischer Vorteil: Die zweifache Papierzufuhr ermöglicht die Bevorratung von zwei unterschiedlichen Papiersorten - etwa mit Normalpapier und speziellem Fotopapier.

PIXMA iP2000
PIXMA iP2000
Sämtliche Modelle sind fotodruckfähig und erreichen rechnerisch eine Auflösung von bis zu 4.800 dpi (bis auf iP1500/MP110/MP130). Fünf der acht vorgestellten Modelle ermöglichen den Fotodirektdruck von kompatiblen Digitalkameras aus ohne PC per PictBridge-Standard.

Die vier Tintenstrahl-Drucker bestehen aus dem PIXMA iP1500, der ein Einstiegsmodell mit bis zu 18 Seiten im SW-Betrieb darstellt, und dem PIXMA iP2000 mit bis zu 20 Seiten Schwarz-Weiß-Druck pro Minute sowie dem PIXMA iP3000 mit bis zu 23 Seiten, der auch noch Duplexdruck und Druck auf CD-Rs/DVDs sowie einzelne Tintenpatronen bietet. Dazu gesellt sich als Vierter im Bunde der PIXMA iP4000, der im Schwarz-Weiß-Druck bis zu 25 Seiten pro Minute liefert und zusätzlich zu den Funktionen des PIXMA iP3000 auch noch ein 5-Tinten-System mit kontrastverstärkender, pigmentfreier, schwarzer Tinte beinhaltet.

Canon frischt Drucker und Multifunktionsgeräte auf 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 33,49€

fischkuchen 07. Jan 2005

lol, ich habe heute in einem hiesigen Elektronikmarkt den Pixma IP4000 für 149 Euro...

Joe Average 13. Jul 2004

Da ist prinzipiell schon richtig - aber im Vergleich zu manch anderem Hersteller sind...

Babsi 12. Jul 2004

Das stimmt, dass die einzelnen Patronen ein großer Vorteil sind. Ich merk es an meinem...

Georg 12. Jul 2004

Blitzmerker :-) Aber: Bei Canon gibt's bekanntermaßen die Farben einzeln. Das ist schon...

günter kaisser 12. Jul 2004

Interessant sind nicht die Verkaufspreis e der Drucker, sondern richtig Kohle gemacht...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /