Abo
  • Services:

Canon frischt Drucker und Multifunktionsgeräte auf

PIXMA iP3000
PIXMA iP3000
Die vier multifunktionalen Systeme beinhalten den PIXMA MP110 als Einstiegsmodell, dessen Druckwerk bis zu 18 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute ausgibt und der auch als Kopierer und Scanner arbeitet. Dazu kommt mit dem PIXMA MP130 ein 18-Seiten-Drucker, der zusätzlich zu den Funktionen des Einstiegsmodells auch noch den Fotodirektdruck von diversen Speicherkartentypen einschließlich CompactFlash Typ I und II (inkl. Microdrive), SmartMedia, MultiMedia-Karte, SD-Karte, Memory Stick und xD-Picture-Karten bietet. Für die drei Letztgenannten sind Adapter erforderlich. Die Scan-Auflösung beträgt bei den Modellen MP110 und MP130 bis zu 1.200 x 2.400 dpi.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

PIXMA MP130
PIXMA MP130
Der PIXMA MP750 schafft nach Herstellerangaben bis zu 25 Seiten pro Minute und beherrscht neben Kopieren, Scannen und Fotodirektdruck auch noch den Duplexdruck und den Druck auf geeigneten CD-Rs/DVDs. Er arbeitet mit einer zweifachen Papierzufuhr und Farbeinzelpatronen.

PIXMA MP780
PIXMA MP780
Der PIXMA MP780 entspricht dem MP750 und bietet zudem noch eine Faxfunktion. Das Gerät bietet einen 250-Seiten-Faxspeicher. Beim PIXMA MP750 und MP780 liegt die Scan-Auflösung bei 2.400 x 4.800 dpi.

Preise:

  • PIXMA iP1500 59,- Euro
  • PIXMA iP2000 79,- Euro
  • PIXMA iP3000 129,- Euro
  • PIXMA iP4000 149,- Euro
  • PIXMA MP110 129,- Euro
  • PIXMA MP130 149,- Euro
  • PIXMA MP750 299,- Euro
  • PIXMA MP780 349,- Euro

Die Modelle PIXMA iP1500, iP2000, iP3000 und iP4000 sollen ab September 2004 erscheinen, während man auf den MP110, MP130, MP750 und MP780 noch bis zum 4. Quartal 2004 warten muss.

 Canon frischt Drucker und Multifunktionsgeräte auf
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (-58%) 23,99€

fischkuchen 07. Jan 2005

lol, ich habe heute in einem hiesigen Elektronikmarkt den Pixma IP4000 für 149 Euro...

Joe Average 13. Jul 2004

Da ist prinzipiell schon richtig - aber im Vergleich zu manch anderem Hersteller sind...

Babsi 12. Jul 2004

Das stimmt, dass die einzelnen Patronen ein großer Vorteil sind. Ich merk es an meinem...

Georg 12. Jul 2004

Blitzmerker :-) Aber: Bei Canon gibt's bekanntermaßen die Farben einzeln. Das ist schon...

günter kaisser 12. Jul 2004

Interessant sind nicht die Verkaufspreis e der Drucker, sondern richtig Kohle gemacht...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /