Abo
  • Services:

Adobe wegen Acrobat verklagt

Information Technology Innovation klagt wegen Patentverletzung

Bereits Anfang Juni 2004 hat die Firma Information Technology Innovation LLC den Software-Hersteller Adobe verklagt. Adobes Acrobat-Produkte sollen gegen ein Patent von Information Technology Innovation verstoßen, wie aus einer regulären Pflichtmitteilung von Adobe an die US-Börsenaufsicht hervorgeht.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht der Kläger verletzt Adobe das US-Patent Nr. 5,892,908. Das 1999 angemeldete Patent beschreibt eine Methode, eine Datei über eine Link-Adresse herunterzuladen und durch Parsen nach weiteren Links zu durchsuchen und diese ggf. wieder herunterzuladen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Laut Adobe fordert Information Technology Innovation Schadenersatz in nicht genannter Höhe. Adobe liegt die Klageschrift noch nicht vor, das Unternehmen misst der Klage aber keine allzu große Bedeutung bei.

Mit Adobe Acrobat kann man ähnlich wie bei einem Sitegrabber ausgehend von einer Start-URL eine Website herunterladen und automatisch in ein verlinktes PDF-Dokument umwandeln lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

tutnixzursache 13. Jul 2004

...und schreiben lernen sollte er auch...

Merkwuerden 12. Jul 2004

Da mir dieser irrwitz in der Softwareindustrie schon sehr ange auf die Nerven geht, habe...

Muad'dib 12. Jul 2004

wget gibt's schon viiieeel länger. Patent gelesen? Ist doch ein Witz, dass sowas...

robbespierre 12. Jul 2004

mwahaha 0_o

oneSTone o2o 12. Jul 2004

Der Boindestrich ist schon auf Schreibmaschinen um 1900 zu finden. Nur Chatten dauerte...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /