Abo
  • Services:

iriver iFP-1000: Flash-MP3-Player mit Digicam

Gerät mit 256 und 512 MByte RAM erhältlich

Iriver bringt mit der iFP-1000-Serie ab sofort neue kompakte Flash-Player in den Handel, die nicht nur Musik abspielen und über ein internes Radio verfügen, sondern auch mit einer kleinen Digitalkamera ausgestattet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät ist in zwei Varianten mit unterschiedlichen Speicherkapazitäten verfügbar: Der schwarze iFP-1090 bietet Platz für 256 MByte, sein champagnerfarbener "großer Bruder" fasst ein Datenvolumen von 512 MByte. Auf die Waage bringen beide inklusive Akku 63 Gramm, die Abmessungen sind mit 9 x 3,1 x 3,4 Zentimeter (BxHxT) recht kompakt.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

iriver iFP-1090
iriver iFP-1090
Neben MP3 unterstützt die iriver-iFP-1000-Serie auch WMA, ASF und mit einem angeblich ab Mitte Juli 2004 erhältlichen Firmware-Update auch Ogg Vorbis. Der Rauschabstand von 90 dB soll für einen klaren Klang sorgen, zudem verfügt das Gerät neben dem internen Radio, für das die Ohrhörer als Antenne verwendet werden, auch über ein eingebautes Mikro zum Anfertigen von Sprachaufnahmen.

Die verbaute DigiCam schließlich wartet mit einer echten Auflösung von 640 x 480 Pixeln und einem 3fach-Digital-Zoom auf. Bilder werden auf dem 1,2 Zoll kleinen Farbdisplay angezeigt. Für optische Abwechslung sollen diverse Effekte - Schwarz-Weiß, Negativ und "Solarisation" - sorgen.

Der empfohlene Verkaufspreis für den iriver iFP-1090 mit 256 MByte beträgt 249,- Euro, der iriver iFP-1095 mit der doppelten Speicherkapazität von 512 MByte kostet 349,- Euro. Beide Player sind ab sofort im Fachhandel verfügbar; zum Lieferumfang gehören Ohrhörer, Schutztasche, ein Armband und ein Umhängeband.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. ab 399€
  3. 119,90€

koopa 27. Jul 2004

ich habe ein sx1 von siemens habe 16 std musik drauf besitze eine 1 gb speicherkarte und...

Nathy 14. Jul 2004

Probleme mit iriver IFP 890 ....krieg keinerlei Verbindung ..USB wird nicht erkannt...

SuXi 12. Jul 2004

auch wenns schon ne Zeitlang her ist: wollte nur sagen, das man Äpfel nicht mit Birnen...

Sven Janssen 10. Jul 2004

ja und wie lange? bestimmt keine 8 oder noch mehr Stunden. Mein Palm kann auch Mp3s...

Schubidu 10. Jul 2004

und damit kann man - neben all dem - auch noch telefonieren.


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /