Abo
  • Services:
Anzeige

MicroATX-Mainboard unterstützt Pentium M Processor 745

Auslieferung des Endura LS855 bisher nur mit Pentium M 1,6 GHz mit Banias

Mit dem Endura LS855 liefert RadiSys eines der ersten stromsparenden MicroATX-Mainboards für Intel-Notebook-CPUs, das auch den Pentium-M 745 (1,8 GHz) mit Dothan-Kern und den neuen Celeron-M bis 1,3 GHz unterstützt. Das Board wird momentan aber nur mit einem vorinstallierten 1,6-GHz-Pentium-M-Prozessor mit dem alten Banias-Kern gefertigt.

Endura LS855
Endura LS855
Das Endura LS855 ist ein MicroATX-Embedded-Mainboard mit Standard-Abmaßen von 24,4 x 24,4 cm. Pentium-M- und Celeron-M-Prozessoren werden mit einem Systembus von 400 MHz (100 MHz x 4 Pipelines) unterstützt. Zur Erweiterung gibt es zwei DDR-Speichersteckplätze für maximal 2 GByte RAM, wobei - etwa für den Serverbetrieb - auch ECC-Speicher genutzt werden kann.

Anzeige

Fehlendes kann per Standard-PCI-Steckplätzen (32 Bit, 33 MHz) und einem AGP-4X-Steckplatz nachgerüstet werden. Für Letzteren bietet RadiSys eine "ADD"-Karte zur Ansteuerung von zwei Digitaldisplays, falls die Onboard-Grafik ("Intel Extreme Graphics 2") des Intel-855GME-Chipsatzes sowie die VGA- und LVDS-Panel-Schnittstellen des Mainboards nicht ausreichen. Für Stereo-Sound sorgt der AC97-Codec, etwaige CPU- und Gehäuse-Lüfter steuert das Endura LS855 automatisch.

Weitere Schnittstellen sind: ein 10/100-Mbps-Ethernet-Anschluss, sechs USB-2.0-Ports, ein paralleler und zwei serielle Anschlüsse, einmal PS/2 und ein 13-Bit-GPIO-Port (General-Purpose I/O, flexibel nutzbare parallele Schnittstelle).

Das RadiSys Endura LS855 wird momentan nur mit vorinstalliertem Pentium M 1,6 GHz für einen Großhandelsstückpreis von 861,- US-Dollar (zzgl. Steuer) geliefert. RadiSys nimmt jedoch schon Bestellungen für die Version mit Celeron M 1,3 GHz (593,- US-Dollar) und Pentium M 745 (1.226,- US-Dollar) entgegen. Gedacht sind die Mainboards für den Einsatz etwa in Bankautomaten, Ticketsystemen, Industrieanwendungen, Test- und Messgeräten, in medizinischen Anwendungen und auch für den Spielebereich, so RadiSys.


eye home zur Startseite
Ralf Kellerbauer 10. Jul 2004

Ergibt etwa die 20-fache Energiedichte im Vergleich zu einer Herdplatte ! Übrigens, fast...

Angel 10. Jul 2004

Der Prescott verbraucht bei 3.6Ghz bereits 115W....

Ralf Kellerbauer 10. Jul 2004

Im Zweifel wird eben per Marketing nachgeholfen. 100 Watt ? Die CPU hat ja schließlich...

Andreas 09. Jul 2004

LOL ich glaub da hat jemand nicht verstanden wozu Centrinos in Desktops zu gebrauchen...

no name 09. Jul 2004

n.t.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, Braunschweig
  2. Teambank AG, Nürnberg
  3. doubleSlash Net-Business GmbH, München
  4. Commerz Finanz GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: WerbeBlocker sind aber nur die halbe Wahrheit

    exxo | 23:47

  2. Filmtastic

    mnementh | 23:47

  3. Re: Ich verwende den Privacy Badger der EFF

    MysticaX | 23:46

  4. Re: Gardena nutzt man am Anfang. Später steigt...

    Nethlem | 23:39

  5. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    Rulf | 23:39


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel