• IT-Karriere:
  • Services:

Fast-Ethernet-Switches gegen DoS-Angriffe

Switches der 8500-Serie von Allied Telesyn bereits erhältlich

Der Netzwerkausstatter Allied Telesyn hat eine neue Serie managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switches auf den Markt gebracht, die mit Funktionen zur automatischen Erkennung bandbreitenfressender Denial-of-Service-Attacken (DoS) ausgestattet sind. Sobald der Traffic ein bestimmtes Niveau erreicht und die DoS-Attacke erkannt wird, soll der AT-8500 eingreifen, um den Datenfluss zu begrenzen und die Bedrohung zu stoppen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank Layer-2 - und Layer-4-Eigenschaften lassen sich die Switches der AT-8500-Serie laut Hersteller als Ergänzung zu WAN-Firewalls und PC-Antiviren-Programmen zur Abwehr vorsätzlicher Angriffe auf das Netzwerk installieren. Jeder Switch kommt so vorkonfiguriert, dass er die sechs verbreitetsten DoS-Attacken SYN Flood, SMURF, Land, Teardrop, Ping of Death und IP Options aufdeckt. Sollte es ein DoS-Angriff also bis hinter die Firewall schaffen, wird der Angriff durch den Switch abgewehrt, bevor ein Schaden entsteht, verspricht Allied Telesyn.

Allied Telesyn 8500-Serie - Managed Switches gegen DoS-Attacken
Allied Telesyn 8500-Serie - Managed Switches gegen DoS-Attacken
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Pakete untersuchen die Switches in den MAC-, IP- und TCP/UDP-Layern. Geboten werden zudem Sicherheits-Features wie IEEE 802.1x (Port-basiertes Network Access Control) und Radius/TACACS+. Die 8500er lassen sich mittels Quality of Service, Layer 2-4 ACL und Rate Limiting so vorkonfigurieren, dass sie bandbreitenintensiven Traffic wie Video-Streams auf den Desktop durch das Herabsetzen der Prioritäten und die Begrenzung von Bandbreiten kontrollieren.

Allied Telesyn bietet verschiedene Modelle der AT-8500-Serie: Das kleinste Modell, der Switch AT-8524M für 791,- Euro, bietet 24 geswitchte 10/100-Mbps-Ethernet-Ports, zwei Erweiterungsplätze und eine Switching-Leistung von 8,8 Gbps. Mit 1.838,- Euro kostet der AT-8550GB doppelt so viel, bietet dafür aber auch 48 10/100-Mbps-Ports, 2 Gigabit-Steckplätze, 2 Erweiterungssteckplätze und einen Switching-Leistung von 17,6 Gbps. Die Erweiterungssteckplätze erlauben das Nachrüsten von Ethernet-, Fast-Ethernet und Gigabit-Ethernet. Zudem gibt es noch die Modelle AT-8550/SP (wie AT-8550GB, aber andere Erweiterungsschächte), sowie die 16-Port-10/100-Mbps-Switches AT-8516F/SC und AT-8516F/MT.
Die Produkte der 8500-Familie sind laut Allied Telesyn ab sofort verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

sn0rr3 16. Jul 2004

tja zur obersten stufe wuerde ich auf jeden fall noch foundry hinzuzaehlen, aber egal...

CN 09. Jul 2004

Negear, D-Link: schrott 3com: obere Mittelstufe bis hin zur Obersten (kommt auf das...

Plasma 09. Jul 2004

Wo ordnest du dann 3Com, Netgear und Cisco ein? Und D-Link?

Meister Eder 09. Jul 2004

Ich hab/hatte einige Teile von Allied Telesyn. Ich sag mal untere Mittelklasse. Ob die...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /