Abo
  • Services:
Anzeige

Fast-Ethernet-Switches gegen DoS-Angriffe

Switches der 8500-Serie von Allied Telesyn bereits erhältlich

Der Netzwerkausstatter Allied Telesyn hat eine neue Serie managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switches auf den Markt gebracht, die mit Funktionen zur automatischen Erkennung bandbreitenfressender Denial-of-Service-Attacken (DoS) ausgestattet sind. Sobald der Traffic ein bestimmtes Niveau erreicht und die DoS-Attacke erkannt wird, soll der AT-8500 eingreifen, um den Datenfluss zu begrenzen und die Bedrohung zu stoppen.

Dank Layer-2 - und Layer-4-Eigenschaften lassen sich die Switches der AT-8500-Serie laut Hersteller als Ergänzung zu WAN-Firewalls und PC-Antiviren-Programmen zur Abwehr vorsätzlicher Angriffe auf das Netzwerk installieren. Jeder Switch kommt so vorkonfiguriert, dass er die sechs verbreitetsten DoS-Attacken SYN Flood, SMURF, Land, Teardrop, Ping of Death und IP Options aufdeckt. Sollte es ein DoS-Angriff also bis hinter die Firewall schaffen, wird der Angriff durch den Switch abgewehrt, bevor ein Schaden entsteht, verspricht Allied Telesyn.

Anzeige
Allied Telesyn 8500-Serie - Managed Switches gegen DoS-Attacken
Allied Telesyn 8500-Serie - Managed Switches gegen DoS-Attacken

Pakete untersuchen die Switches in den MAC-, IP- und TCP/UDP-Layern. Geboten werden zudem Sicherheits-Features wie IEEE 802.1x (Port-basiertes Network Access Control) und Radius/TACACS+. Die 8500er lassen sich mittels Quality of Service, Layer 2-4 ACL und Rate Limiting so vorkonfigurieren, dass sie bandbreitenintensiven Traffic wie Video-Streams auf den Desktop durch das Herabsetzen der Prioritäten und die Begrenzung von Bandbreiten kontrollieren.

Allied Telesyn bietet verschiedene Modelle der AT-8500-Serie: Das kleinste Modell, der Switch AT-8524M für 791,- Euro, bietet 24 geswitchte 10/100-Mbps-Ethernet-Ports, zwei Erweiterungsplätze und eine Switching-Leistung von 8,8 Gbps. Mit 1.838,- Euro kostet der AT-8550GB doppelt so viel, bietet dafür aber auch 48 10/100-Mbps-Ports, 2 Gigabit-Steckplätze, 2 Erweiterungssteckplätze und einen Switching-Leistung von 17,6 Gbps. Die Erweiterungssteckplätze erlauben das Nachrüsten von Ethernet-, Fast-Ethernet und Gigabit-Ethernet. Zudem gibt es noch die Modelle AT-8550/SP (wie AT-8550GB, aber andere Erweiterungsschächte), sowie die 16-Port-10/100-Mbps-Switches AT-8516F/SC und AT-8516F/MT.
Die Produkte der 8500-Familie sind laut Allied Telesyn ab sofort verfügbar.


eye home zur Startseite
sn0rr3 16. Jul 2004

tja zur obersten stufe wuerde ich auf jeden fall noch foundry hinzuzaehlen, aber egal...

CN 09. Jul 2004

Negear, D-Link: schrott 3com: obere Mittelstufe bis hin zur Obersten (kommt auf das...

Plasma 09. Jul 2004

Wo ordnest du dann 3Com, Netgear und Cisco ein? Und D-Link?

Meister Eder 09. Jul 2004

Ich hab/hatte einige Teile von Allied Telesyn. Ich sag mal untere Mittelklasse. Ob die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IHI Charging Systems International GmbH, Heidelberg
  2. Daimler AG, Untertürkheim
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  2. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  3. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  4. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  5. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  6. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  7. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  8. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  9. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  10. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Aha - fehlende Features als Feature verkaufen

    Tuxgamer12 | 13:30

  2. Gute Leistung bei wenig Arbeitsspeicher

    IScream | 13:30

  3. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    rafterman | 13:29

  4. Re: Selber schuld

    Dwalinn | 13:29

  5. Re: HTTPS Everywhere

    neocron | 13:29


  1. 12:56

  2. 12:01

  3. 11:48

  4. 11:21

  5. 11:09

  6. 11:01

  7. 10:48

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel