Abo
  • Services:
Anzeige

Fast-Ethernet-Switches gegen DoS-Angriffe

Switches der 8500-Serie von Allied Telesyn bereits erhältlich

Der Netzwerkausstatter Allied Telesyn hat eine neue Serie managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switches auf den Markt gebracht, die mit Funktionen zur automatischen Erkennung bandbreitenfressender Denial-of-Service-Attacken (DoS) ausgestattet sind. Sobald der Traffic ein bestimmtes Niveau erreicht und die DoS-Attacke erkannt wird, soll der AT-8500 eingreifen, um den Datenfluss zu begrenzen und die Bedrohung zu stoppen.

Dank Layer-2 - und Layer-4-Eigenschaften lassen sich die Switches der AT-8500-Serie laut Hersteller als Ergänzung zu WAN-Firewalls und PC-Antiviren-Programmen zur Abwehr vorsätzlicher Angriffe auf das Netzwerk installieren. Jeder Switch kommt so vorkonfiguriert, dass er die sechs verbreitetsten DoS-Attacken SYN Flood, SMURF, Land, Teardrop, Ping of Death und IP Options aufdeckt. Sollte es ein DoS-Angriff also bis hinter die Firewall schaffen, wird der Angriff durch den Switch abgewehrt, bevor ein Schaden entsteht, verspricht Allied Telesyn.

Anzeige
Allied Telesyn 8500-Serie - Managed Switches gegen DoS-Attacken
Allied Telesyn 8500-Serie - Managed Switches gegen DoS-Attacken

Pakete untersuchen die Switches in den MAC-, IP- und TCP/UDP-Layern. Geboten werden zudem Sicherheits-Features wie IEEE 802.1x (Port-basiertes Network Access Control) und Radius/TACACS+. Die 8500er lassen sich mittels Quality of Service, Layer 2-4 ACL und Rate Limiting so vorkonfigurieren, dass sie bandbreitenintensiven Traffic wie Video-Streams auf den Desktop durch das Herabsetzen der Prioritäten und die Begrenzung von Bandbreiten kontrollieren.

Allied Telesyn bietet verschiedene Modelle der AT-8500-Serie: Das kleinste Modell, der Switch AT-8524M für 791,- Euro, bietet 24 geswitchte 10/100-Mbps-Ethernet-Ports, zwei Erweiterungsplätze und eine Switching-Leistung von 8,8 Gbps. Mit 1.838,- Euro kostet der AT-8550GB doppelt so viel, bietet dafür aber auch 48 10/100-Mbps-Ports, 2 Gigabit-Steckplätze, 2 Erweiterungssteckplätze und einen Switching-Leistung von 17,6 Gbps. Die Erweiterungssteckplätze erlauben das Nachrüsten von Ethernet-, Fast-Ethernet und Gigabit-Ethernet. Zudem gibt es noch die Modelle AT-8550/SP (wie AT-8550GB, aber andere Erweiterungsschächte), sowie die 16-Port-10/100-Mbps-Switches AT-8516F/SC und AT-8516F/MT.
Die Produkte der 8500-Familie sind laut Allied Telesyn ab sofort verfügbar.


eye home zur Startseite
sn0rr3 16. Jul 2004

tja zur obersten stufe wuerde ich auf jeden fall noch foundry hinzuzaehlen, aber egal...

CN 09. Jul 2004

Negear, D-Link: schrott 3com: obere Mittelstufe bis hin zur Obersten (kommt auf das...

Plasma 09. Jul 2004

Wo ordnest du dann 3Com, Netgear und Cisco ein? Und D-Link?

Meister Eder 09. Jul 2004

Ich hab/hatte einige Teile von Allied Telesyn. Ich sag mal untere Mittelklasse. Ob die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim
  2. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  3. NOSTA Group, Ladbergen
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 14,99€
  3. 10,18€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Sinn???

    Carl Weathers | 21:23

  2. hm, brauche ich das smartphone, um mein lambo zu...

    itse | 21:22

  3. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    Phantom | 21:22

  4. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    plutoniumsulfat | 21:19

  5. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    malmi | 21:15


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel