Abo
  • Services:

Oracle steigert Umsatz und Gewinn

Umsatz klettert 2004 um sieben Prozent

Oracle hat im vierten Quartal seines Fiskaljahres 2004 einen Reingewinn von 990 Millionen US-Dollar erzielt, was einer Steigerung um 15 Prozent entspricht. Im Vergleichsquartal des vergangenen Jahres konnte das Unternehmen einen Gewinn von 858 Millionen verbuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz belief sich im vierten Quartal auf insgesamt 3,1 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um neun Prozent. Mit einem Plus von zwölf Prozent lagen die Software-Erlöse bei 2,5 Milliarden US-Dollar. Der Bereich Services verzeichnete hingegen einen Rückgang um vier Prozent auf 558 Millionen US-Dollar.

Im gesamten Fiskaljahr 2004 erhöhte sich der Reingewinn um 16 Prozent auf 2,7 Milliarden US-Dollar. Mit einem Zuwachs von sieben Prozent wurde ein Umsatz von 10,2 Milliarden US-Dollar erreicht. Die Software-Erlöse stiegen um zwölf Prozent auf 8,1 Milliarden US-Dollar, während der Services-Umsatz um acht Prozent auf 2,1 Milliarden US-Dollar zurückging.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 4,44€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 24,99€

Mirco 09. Jul 2004

Naja.. kann mich nicht so anschliessen... Oracle ist ein echt krankes System... das wird...

Matze 08. Jul 2004

oT


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /