Abo
  • Services:

Korrektur: Gerüchte um Driv3r - Hat Atari Tester bestochen?

Richtigstellung seitens Golem.de

Am 29. Juni 2004 berichtete Golem.de unter der Überschrift "Üble Gerüchte um Driv3r - Hat Atari Tester bestochen?" über Betrugsvorwürfe gegen den britischen Verlag Future Publishing. Leider kam es dabei zu einem kleinen, aber folgenschweren Fehler bei der Verlagsbezeichnung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vorwürfe, die in verschiedenen Foren laut wurden, richteten sich nicht - wie zunächst fälschlich vermeldet - gegen den (in Deutschland ansässigen) Future Press Verlag. Stattdessen gerieten zwei Magazine des britischen Verlages Future Publishing unter Beschuss.

Da Future Press und Future Publishing nichts miteinander zu tun haben, wurde die Meldung dementsprechend geändert. Für das durch uns verursachte Missverständnis bitten wir um Entschuldigung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Thor 09. Jul 2004

Hi Golems Da ich die PC-Zeitschrift "Game Star"von Futur Press im ABO beziehe und erstmal...

<Sparkplug> 09. Jul 2004

nt

Plasma 09. Jul 2004

Viele Grüße ....

<Sparkplug> 09. Jul 2004

wenn dann musst du den gesamten pc einschicken, nicht dass da noch irgendwo illegale...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /