Nokia plant keine Tastatur-PDAs (Update)

Nokia dementiert die Arbeit an angeblichen Tastatur-PDAs auf Symbian-Basis

Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche werkelt Nokia derzeit an Tastatur-PDAs, die demnächst auf den Markt kommen sollen. Demnach sind die Geräte mit dem Smartphone-Betriebssystem Symbian und der Bedienoberfläche Series 60 bestückt und weisen die Größe von Mini-Notebooks auf. Eine Nokia-Sprecherin hat diesen Bericht mittlerweile dementiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Während die Wirtschaftswoche diese wenigen Informationen aus Unternehmenskreisen erfahren haben will, gab das News-Magazin The Inquirer keine Quellen an, berichtet aber ebenfalls über einen kommenden Symbian-PDA mit integrierter Tastatur von Nokia. Laut The Inquirer wird das Gerät die Bezeichnung 9800 tragen, eine vollwertige Tastatur besitzen und mit einem Display ausgestattet sein, das eine Auflösung von 640 x 240 Bildpunkten liefert. Außerdem soll das Gerät Bluetooth und eine Kamera besitzen, aber keine GSM-Funktionen enthalten.

Nachtrag vom 8. Juli 2004 um 13:05 Uhr:
Wie eine Nokia-Sprecherin gegenüber Golem.de mitteilte, arbeiten die Finnen nicht an den von der Wirtschaftswoche und The Inquirer genannten Geräten. Nokia werde sich weiterhin auf Geräte wie Handys und Smartphones konzentrieren, die mit entsprechenden Kommunikationsfunktionen ausgestattet sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Torsten 09. Jul 2004

Ein Tastatur-PDA mit 640 x 240 Bildpunkten und Series60? Das geht doch grarnicht! Wer...

Joe 08. Jul 2004

Ich arbeite auch heute noch mit meinem Psion 5mx pro. Versuchte mich an vielen neueren...

Michael Lange 08. Jul 2004

Warum traurig - und jedes Jahr ein neues Gerät? Mein Psion 5mx macht seine Arbeit heute...

ip (Golem.de) 08. Jul 2004

Hallo liebe Leserinnen und Leser, Nokia hat die Meldungen der Wirtschaftswoche und von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesweiter Warntag
"Es wird richtig, richtig laut!"

Zum Warntag am 8. Dezember werden Warnungen erstmals über Cell Broadcast an Mobilgeräte verschickt. Der Anteil der erreichbaren Nutzer ist weiter unklar.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti und Friedhelm Greis

Bundesweiter Warntag: Es wird richtig, richtig laut!
Artikel
  1. Grafikkarten: Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam
    Grafikkarten
    Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam

    Nvidia hat seit langem keine wirklich günstigen Grafikkarten mit neuem Chipdesign herausgebracht. Deshalb ist der neue Platz 1 auch älter.

  2. Rustup: Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen
    Rustup
    Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen

    Die Verwaltung von Werkzeugen und Toolchains für Rust wird künftig wohl mit dem Linux-Kernel notwendig. Die Kernel-CI zeigt Grenzen und Probleme.

  3. Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
    Project Titan
    Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

    Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /