Hack&Slay-RPG Dungeon Siege II wird auf 2005 verschoben

Kein Release vor Frühling 2005

2004 wird wahrscheinlich nicht gerade als das Jahr der Rollenspiele in die Geschichte eingehen: Nachdem neben Ultima X oder Warhammer Online vor allem auch seitens Microsoft diverse Projekte wie Mythica oder True Fantasy Live Online gestrichen wurden, gibt es nun die nächste schlechte Nachricht - Dungeon Siege II wird zwar (vorerst?) nicht eingestellt, verschiebt sich aber mindestens auf Frühling 2005.

Artikel veröffentlicht am ,

Zuletzt hatte man noch Herbst bzw. Winter 2004 als Veröffentlichungstermin für den PC-Titel kommuniziert. Gründe für die Verschiebung nannte man nicht.

Dungeon Siege II wird wie der Vorgänger von Gas Powered Games entwickelt und von Microsoft veröffentlicht. Inhaltlich wird man wohl wieder das vom ersten Teil bekannte Hack&Slay geboten bekommen; allerdings wollen die Entwickler diesmal ein ausgefeilteres Kampfsystem und eine komplexere Story bieten. Ein etwa einminütiger Trailer zum Spiel, den Microsoft auf der E3 2004 im Mai zeigte, kann auf der offiziellen Website betrachtet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Offene Befehlssatzarchitektur: SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern
    Offene Befehlssatzarchitektur
    SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern

    Die Performance des noch namenlosen RISC-V-Kerns soll 50 Prozent über der des Vorgängers liegen, zudem gibt es die Option für 16-Core-Cluster.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /