Abo
  • IT-Karriere:

Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell

Abrundung der Z-Modellserie nach unten

Mit der DiMAGE Z10 hat Minolta ein Z-Modell vorgestellt, das den Bereich unterhalb der ebenfalls neu vorgestellten Z3 abdecken soll. Die Digitalkamera verfügt über ein nicht ganz so brennweitenstarkes 8fach optisches Zoomobjektiv (36 bis 290 mm entsp. KB) und einen 3,2-Megapixel-Bildsensor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera verfügt zudem über ein 4fach-Digitalzoom, was insgesamt einen 32fach-Zoombereich ergibt. Der Makromodus des aus elf Elementen in neun Gruppen, inklusive zweier asphärischer Elementen aufgebauten Objektivs liegt bei nur einem Zentimeter Aufnahmeabstand. Die Lichtempfindlichkeit liegt bei nicht gerade berauschenden F3,2 bis 3,4. Mit dem optional erhältlichen Weitwinkelkonverter wird eine Brennweite von 26 mm erreicht.

Inhalt:
  1. Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell
  2. Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell

Minolta DiMAGE Z10
Minolta DiMAGE Z10
Beim Gehäuse der Kamera fällt auf, dass der Blitz im Gegensatz zu den bisherigen Modellen der Z-Serie nicht mehr aufklappbar ist, sondern immer sichtbar ist. Seine Reichweite wird im Weitwinkelbereich mit bis zu 5,2 Metern und im Telebereich mit 5,2 Metern angegeben.

Das Gerät verfügt über einen Autofokus mit Prädiktionsschärfekontrolle, der nach Angaben von Minolta nur 0,3 Sekunden im Tele- und Weitwinkelbereich zur Schärfeeinstellung benötigt. Mit der progressiven Bildaufnahmefunktion wird der mit 16 MByte recht große Zwischenspeicher der Kamera mit Aufnahmen gefüllt, solange der Auslöser gedrückt wird. Danach werden die Bilder auf die Speicherkarte geschrieben. Die Bereitschaftszeit der Kamera liegt nach Herstellerangaben bei nur 0,5 Sekunden. Die Auslöseverzögerung wurde nicht genannt.

Minolta DiMAGE Z10
Minolta DiMAGE Z10
Neben einer Vollautomatik gibt es auch die Möglichkeit der manuellen Einstellung sämtlicher Belichtungsparameter. Es stehen außerdem Funktionen wie Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A) und Blendenautomatik (S) zur Verfügung.

Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 34,99€
  3. 137,70€

AD (golem.de) 08. Jul 2004

Ich war mal so gut und hab den Preis und die Verfügbarkeit nachgetragen. AD (golem.de)


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /