Abo
  • IT-Karriere:

Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell

Abrundung der Z-Modellserie nach unten

Mit der DiMAGE Z10 hat Minolta ein Z-Modell vorgestellt, das den Bereich unterhalb der ebenfalls neu vorgestellten Z3 abdecken soll. Die Digitalkamera verfügt über ein nicht ganz so brennweitenstarkes 8fach optisches Zoomobjektiv (36 bis 290 mm entsp. KB) und einen 3,2-Megapixel-Bildsensor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera verfügt zudem über ein 4fach-Digitalzoom, was insgesamt einen 32fach-Zoombereich ergibt. Der Makromodus des aus elf Elementen in neun Gruppen, inklusive zweier asphärischer Elementen aufgebauten Objektivs liegt bei nur einem Zentimeter Aufnahmeabstand. Die Lichtempfindlichkeit liegt bei nicht gerade berauschenden F3,2 bis 3,4. Mit dem optional erhältlichen Weitwinkelkonverter wird eine Brennweite von 26 mm erreicht.

Inhalt:
  1. Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell
  2. Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell

Minolta DiMAGE Z10
Minolta DiMAGE Z10
Beim Gehäuse der Kamera fällt auf, dass der Blitz im Gegensatz zu den bisherigen Modellen der Z-Serie nicht mehr aufklappbar ist, sondern immer sichtbar ist. Seine Reichweite wird im Weitwinkelbereich mit bis zu 5,2 Metern und im Telebereich mit 5,2 Metern angegeben.

Das Gerät verfügt über einen Autofokus mit Prädiktionsschärfekontrolle, der nach Angaben von Minolta nur 0,3 Sekunden im Tele- und Weitwinkelbereich zur Schärfeeinstellung benötigt. Mit der progressiven Bildaufnahmefunktion wird der mit 16 MByte recht große Zwischenspeicher der Kamera mit Aufnahmen gefüllt, solange der Auslöser gedrückt wird. Danach werden die Bilder auf die Speicherkarte geschrieben. Die Bereitschaftszeit der Kamera liegt nach Herstellerangaben bei nur 0,5 Sekunden. Die Auslöseverzögerung wurde nicht genannt.

Minolta DiMAGE Z10
Minolta DiMAGE Z10
Neben einer Vollautomatik gibt es auch die Möglichkeit der manuellen Einstellung sämtlicher Belichtungsparameter. Es stehen außerdem Funktionen wie Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A) und Blendenautomatik (S) zur Verfügung.

Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€

AD (golem.de) 08. Jul 2004

Ich war mal so gut und hab den Preis und die Verfügbarkeit nachgetragen. AD (golem.de)


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /