Abo
  • Services:

Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell

In der manuellen Belichtungsfunktion können Langzeitbelichtungen von bis zu 30 Sekunden realisiert werden. Die Belichtungsmessung erfolgt per Mehrfeldmessung über 256 Segmente. Darüber hinaus stehen eine mittenbetonte Integralmessung und die Spotmessung zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Minolta DiMAGE Z10
Minolta DiMAGE Z10
Die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren zwischen 4 und 1/2.000 Sekunden. Die Serienbildfunktion erlaubt die Aufnahme von 1,5 Bildern pro Sekunde und bei höchster Auflösung 5 Stück direkt hintereinander.

Die DiMAGE Z10 ist, genau wie ihre Vorgängerinnen Z1 und Z2, mit einer Monitorumschaltung ausgestattet. Mit diesem System kann man den 1,5-Zoll-LCD-Monitor entweder direkt oder durch den Sucher betrachten. Der LCD-Monitor bietet eine Auflösung von 113.000 Pixeln.

Die Kamera kann auch Filmsequenzen in VGA-Auflösung (640 x 480, ohne Ton) und einer Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Darüber hinaus können Filmchen in QVGA-Auflösung (320 x 240) mit einer Bildrate von 15 oder 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Die Kamera speichert auf SD-Medien und verfügt über einen USB-2.0-Ausgang mit nur 12 Mbps und damit weit unterhalb der USB-2.0-Möglichkeiten. Ein Videoausgang ist ebenfalls vorhanden.

Die Kamera wiegt leer 300 g, ist PictBridge-kompatibel und misst 109 x 82 x 94 mm. Sie wird mit vier Mignon-Batterien bzw. Akkus betrieben und soll mit Alkalibatterien 500 Bilder (nach CIPA-Spezifikaktionen) aufnehmen.

Für die DiMAGE Z10 werden 329,- Euro verlangt. Lieferbar soll das Gerät ab Mitte Juli 2004 sein.

 Minolta Z10: Abgespecktes Megazoom-Modell
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

AD (golem.de) 08. Jul 2004

Ich war mal so gut und hab den Preis und die Verfügbarkeit nachgetragen. AD (golem.de)


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /