Abo
  • Services:

Schlund: DSL-Tarif für Unternehmen nun auch mit Preislimit

DSL-BusinessFlat nun mit Mehrpreis-Limit von 36,- Euro im Monat

Der Karlsruher Internetanbieter Schlund + Partner hat seinen Tarif DSL-BusinessFlat mit einem so genannten "Mehrpreis-Limit" versehen. Mit der DSL BusinessFlat nutzen beliebig viele Mitarbeiter einer Firma den Internetzugang während der üblichen Geschäftszeiten zum Festpreis. Darüber hinaus fallen zeitabhängige Gebühren an, die nun mit einer Obergrenze versehen wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Tarif DSL-BusinessFlat erlaubt es, montags bis samstags zwischen 7 und 19 Uhr zum Festpreis ab 14,90 Euro (T-DSL 1000) zu surfen. Bei T-DSL 2000 liegt der Grundpreis bei 19,90 Euro, bei T-DSL 3000 werden 24,90 Euro fällig.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Außerhalb der "üblichen Geschäftszeiten" fallen 1,2 Cent pro Minute, maximal aber 36,- Euro im Monat an. Dies entspricht einer Online-Zeit von 50 Stunden. Ist ein Unternehmen außerhalb der Geschäftszeiten eine kürzere Zeit online, fallen entsprechend auch weniger oder gar keine Zusatzkosten an.

Laut Schlund ist dieser Tarif für viele Unternehmen günstiger als ein "klassischer" Flatrate-Tarif mit einem höheren monatlichen Grundpreis, der bei Schlund selbst zwischen 39,90 und 59,90 Euro im Monat liegt.

Voraussetzung für die DSL-Tarife ist allerdings ein T-DSL-Anschluss der T-Com.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

ch1mera_ 27. Jul 2004

und was ist daran falsch wenn jeder mitarbeiter immerhin doppelte ISDN-Geschwindigkeit...

der zu-spät-poster 25. Jul 2004

dividiere halt mal 1 mbit durch z.b. 8 mitarbeiter, und du wirst schnell verstehen wer...

alma 08. Jul 2004

wir im sinne von ich? ;-) danke jedenfalls allen, für die rege teilnahme an dieser...

ich 08. Jul 2004

hier wir! wir bräuchten locker 8MBIT von 7:00-19:00....

rutacol 08. Jul 2004

schubidubidu tralalala jajaja neinneinnein


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /