Abo
  • Services:
Anzeige

Agrobots: Der Traum vom autonomen Roboterfarmer

Universität von Illinois entwickelt Ernte-Roboter für Bauern

Agrikultur-Ingenieure der University of Illinois wollen den Traum vom Ernte-Roboter wahr machen. Die so genannten "Agrobots" sollen selbstständig pflügen, ernten, Bodenproben nehmen und nach Schädlingen Ausschau halten - dabei sollen verschiedene Robotertypen im Verbund zusammenarbeiten können.

Laut Tony Grift, einem an der Entwicklung beteiligten Landwirtschafts-Ingenieur der University of Illinois, sei es das Langzeitziel, dass günstige und kleine Roboter einige der Aufgaben übernehmen, die derzeit oft teuren und riesigen landwirtschaftlichen Maschinen vorbehalten sind.

Anzeige

Grift: "Wer braucht schon 500 Pferdestärken, um durch das Feld zu gehen, wenn man dort auch wenige Roboter platzieren kann, die miteinander kommunizieren und wie eine Ameisenarmee das komplette Feld bearbeiten und Daten sammeln?" Er bezeichnet dies als Teil des kleineren und intelligenteren Herangehens.

Um bei dem Vergleich mit der Ameisenarmee zu bleiben: Einer der entwickelten Roboter ist die "Ag Ant", die auf mechanischen Beinen durch die Maisfelder laufen soll. Mit einem Materialpreis von je 150 US-Dollar könnten diese Roboter in nicht allzu ferner Zukunft in Gruppen auf Feldern eingesetzt werden. "Wir denken darüber nach, 10 oder mehr dieser Roboter zu bauen und ein Ökosystem aus ihnen zu machen", so Grift.

Der Forscher zieht einen Vergleich zu Bienen, die einzeln ausziehen, um Nektar zu finden, die Information mit der Gruppe teilen und schließlich kollektiv zum Sammeln ausziehen. Gleiches könnte passieren, wenn ein Roboter Unkraut entdeckt, die Information an andere Roboter sendet und die unwillkommenen Pflanzen schließlich gemeinsam attakiert werden. "Ein Ökosystem, könnte man sagen", meint Grift. Die Idee eines Roboter-Kollektivs ist dabei nicht neu.

Agrobots: Der Traum vom autonomen Roboterfarmer 

eye home zur Startseite
ThadMiller 09. Jul 2004

Stimmt so nicht. Da Mais auch zur Gattung der Süßgrässer gehört darf er genauso als...

*lol* 08. Jul 2004

dass mit der Kuh ist lustig. ...und noch was.... http://www.gizmodo.com/archives/agbots...

Rincewind 07. Jul 2004

Zitat: so schlimm wird es schon nicht.:-) Ich sage nur, DAMIT fängt es immer an...

ThePaper 07. Jul 2004

Foto http://www.gizmodo.com/archives/agbots-robots-on-the-farm-017298.php

petre 07. Jul 2004

so schlimm wird es schon nicht.:-) und die Erde wird es auch nicht am drehen hindern.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,99€
  2. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  2. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  4. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  5. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  6. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  7. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  8. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  9. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  10. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Librem 5 KDE unterstützt freies Smartphone mit Plasma-Oberfläche

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

  1. Also 200 Meter weit kann ich auch Brüllen

    ckerazor | 13:47

  2. Re: Gibt's das nicht schon?

    M.P. | 13:47

  3. Re: Problem = Nutzer

    GProfi | 13:46

  4. Wozu gibt es Alu-Hüte?

    Sentry | 13:46

  5. Re: Glaube kaum, dass das genutzt würde.

    M.P. | 13:46


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel