Abo
  • Services:
Anzeige

Komfortablere Schnellstartleiste für Windows

True Launch Bar ersetzt die normale Schnellstartleiste von Windows

Mit True Launch Bar 3.0 von TrueSoft wird die Schnellstartleiste von Windows durch eine komfortablere Variante ausgetauscht. Die neue Schnellstartleiste erleichtert die Verwaltung von Programmverknüpfungen und erlaubt das Anlegen von Verzeichnissen, um Verknüpfungen zu gruppieren. Außerdem kann True Launch Bar mit zahlreichen Plug-Ins um weitere Funktionen ergänzt werden.

True Launch Bar
True Launch Bar
Mit True Launch Bar 3.0 können Programmverknüpfungen zu Gruppen zusammengefasst werden, die sich dann über Popup-Menüs aufrufen lassen. Das soll Platz in der Taskleiste sparen und die Verwaltung der Programmverknüpfungen erleichtern. Auf Wunsch öffnet sich das Menü automatisch, wenn man den Mauspfeil über das Menü hält, so dass wie bisher nur ein Mausklick zum Programmstart anfällt.

Anzeige

Die erweiterte Schnellstartleiste lässt sich per Drag-and-Drop mit Daten bestücken und zeigt Verknüpfungen wahlweise mit kleinen oder großen Programm-Icons an. Einzelnen Applikationen können zudem Tastenkürzel zugewiesen werden und es lassen sich auch Systemsteuerungs-Panels in die Schnellstartleiste einbinden. Mit weiteren Anpassungen blendet man Hintergrundbilder ein, bestimmt die maximale Größe von True Launch Bar und aktiviert auf Wunsch Transparenzfunktionen.

True Launch Bar
True Launch Bar
Ferner kann True Launch Bar mit Hilfe von zahlreichen zumeist kostenlosen Plug-Ins erweitert werden, wobei sich etwa Mail-Benachrichtigungen, virtuelle Desktops, CD-Bedienelemente, Wetterdienste, Mainboard- sowie Netzwerk-Monitore oder andere Statusinformationen einbinden lassen. Auch das Aussehen der Oberfläche kann über unzählige Skins verändert und den eigenen Vorstellungen angepasst werden.

True Launch Bar 3.0 ist ab sofort für die Windows-Plattform in englischer Sprache zum Preis von 19,90 US-Dollar zu haben. Eine Demoversion steht kostenlos zum Download bereit.

Als weitere, kostenlose Erweiterung bietet TrueSoft mit StartKiller ein Tool an, um den Windows-Startknopf aus der Taskleiste verschwinden zu lassen, was zusätzlichen Platz für Schnellstart-Icons oder offene Applikationen beschert. Das Startmenü lässt sich weiterhin über die Windows-Taste oder alternativ über ein neues Icon im Tray-Bereich der Taskleiste aufrufen.


eye home zur Startseite
signor.e 09. Jul 2004

Du mußt dich mal langsam entscheiden, Jung ;D

signor.e 09. Jul 2004

man kann die programme unter winXP ja auch einfach in die startleiste ziehen. dann sind...

Ex-Nameless 08. Jul 2004

e

hen 08. Jul 2004

einfach noch samurize dazu (auch einarbeitung nötig) und schon hat man das wetter auf dem...

Ex-Nameless 07. Jul 2004

Das finde ich echt sinnvoll! :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. vwd GmbH, Frankfurt
  3. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: > Wir freuen uns über Hinweise dazu, wie...

    2ge | 03:30

  2. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  3. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft...

    plutoniumsulfat | 01:51

  5. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    ML82 | 01:38


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel