• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Onimusha 3 - Samurai-Gemetzel mit Stil

Famos präsentiertes Action-Feuerwerk für PlayStation 2

Eines der meisterwarteten Spiele für die PlayStation 2 dürfte in diesem Jahr Onimusha 3 sein - schließlich begeisterten schon die ersten beiden Teile der Reihe mit famoser Grafik und einer fesselnden Atmosphäre. Dank zahlreicher neuer Ideen und einer erneut beeindruckenden Optik ist es den Entwicklern von Capcom gelungen, auch das dritte Spiel in der Reihe wieder zu einem ganz besonderen Action-Leckerbissen zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Onimusha 1 & 2 in Asien zu absoluten Verkaufsschlagern wurden, viele europäische Spieler sich aber noch nicht so recht überzeugen lassen wollten, kam man für Onimusha 3 auf eine recht faszinierende Idee: Das Spiel findet nicht mehr nur im mittelalterlichen Japan, sondern parallel auch im Paris der Jetzt-Zeit statt. Deshalb gibt es diesmal auch zwei Helden: Neben dem bekannten Samurai Samanosuke steuert man über weite Strecken auch den Franzosen Jaques, der dem Schauspieler Jean Reno nachempfunden ist.

Inhalt:
  1. Spieletest: Onimusha 3 - Samurai-Gemetzel mit Stil
  2. Spieletest: Onimusha 3 - Samurai-Gemetzel mit Stil

Screenshot #1
Screenshot #1
In einem der beeindruckendsten Render-Intros der Videospiel-Geschichte wird man zunächst Zeuge der zu Beginn noch recht undurchsichtigen Verbindung von Samanosuke und Jaques: Während der erste durch ein Zeitportal in die Zukunft geschleudert wird und mit ansehen muss, wie die dämonischen Genma die französische Hauptstadt zu großen Teilen zu Klump verarbeitet haben, irrt Jaques 500 Jahre zuvor durch das alte Japan. Zu Beginn steuert man beide Charaktere noch unabhängig voneinander durch die ersten Abenteuer, im Verlaufe des Spiels wird die Interaktion allerdings immer wichtiger - einer der Punkte, die Onimusha 3 sehr faszinierend und gekonnt umsetzt.

Screenshot #2
Screenshot #2
So kommt es etwa vor, dass sich beide Charaktere an derselben Stelle aufhalten, allerdings zu völlig unterschiedlichen Zeiten - und der eine ein Tor öffnen muss, durch das der andere in der fernen Zukunft gehen kann. Zudem können die beiden auch indirekt miteinander in Kontakt treten und sich mit Hilfe einer beständig begleitenden Fee und von Teleportern diverse Objekte zuschicken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Onimusha 3 - Samurai-Gemetzel mit Stil 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 499,90€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

TheBard 07. Jul 2004

Gaming News gehören einfach dazu. Das macht Golem so charmant. Ich bin Webentwickler, ich...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    •  /