Abo
  • Services:

Internet-Explorer-Erweiterung MyIE 2 heißt jetzt Maxthon

Maxthon erweitert IE um Tabbed-Browsing, Mausgesten und Pop-Up-Killer

Die kostenlose Erweiterung MyIE2 für den Internet Explorer erhält mit Maxthon einen neuen Namen und hat die Version 1.0 erreicht. Mit Maxthon erhält der Internet Explorer viele Komfortfunktionen wie Tabbed-Browsing, Pop-Up-Killer oder Mausgesten, die andere Browser schon länger kennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Maxthon
Maxthon
Maxthon verpasst dem Internet Explorer eine Tabbed-Browsing-Oberfläche, Mausgesten, erweitertes Drag-and-Drop sowie einen Pop-Up-Killer. Eine Such-Toolbar erlaubt die direkte Abfrage verschiedener Suchmaschinen, was den Aufruf der betreffenden Suchmaschinen-Homepage erspart und gleich die Suchergebnisse anzeigt. Die Tabbed-Browsing-Oberfläche von Maxthon lässt sich umfangreich konfigurieren, um etwa die Reihenfolge aufgerufener Seiten zu bestimmen.

Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim bei Frankfurt am Main

Maxthon
Maxthon
Auch die von anderen Browsern bekannten Mausgesten lassen sich in Maxthon einsetzen. Mit einer als Super-Drag-and-Drop bezeichneten Funktion werden die üblichen Drag-and-Drop-Möglichkeiten aufgebohrt. So lassen sich Links per Drag-and-Drop bequem in einem neuen Tabbed-Fenster öffnen. Außerdem können beliebige ausgewählte Textbereiche in die Suchmaschinen-Toolbar gezogen werden, um nach den markierten Begriffen zu suchen. Zudem lässt sich Maxthon über Skins im Aussehen verändern sowie mit Plug-Ins um weitere Funktionen ergänzen.

Maxthon steht ab sofort mit englischsprachiger Bedienoberfläche in der Version 1.0.0168 beta kostenlos zum Download bereit. Eine angepasste deutsche Sprachdatei steht dort ebenfalls zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. 164,90€

:-) 10. Apr 2006

voll süss finde ich es wie du dich da aufregst!! lg no.

Pickwick 27. Apr 2005

Wozu auch, bei der Anrede? Ist das dien Ernst? Ich würde auf so einen Quatsch auch nicht...

Quenny 30. Mär 2005

Hallo, ich musste dem Herrn Huth einfach mal eine Mail schicken um meinen Ärger...

Ike 12. Jul 2004

ach ja, und Raider NEIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNN

TranceaverMX 09. Jul 2004

"Das eigentliche Problem ist das (Sicherheits-) Konzept von IE. Da hilft auch Deine...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /