Abo
  • Services:

Creative: Einfaches Soundblaster-Upgrade für Onboard-Audio

Kooperation von Creative und Analog Devices

Sound-Blaster-Entwickler Creative hat mit Analog Devices eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht die Bereitstellung einer Upgrade-Lösung für Onboard-Audio. Anwender sollen so die Möglichkeit bekommen, ohne großen Aufwand die Audiofunktionen an ihrem PC auf Sound-Blaster-Qualität aufrüsten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Hierbei geht es aber nicht um einen abenteuerlichen Soundchip-Austausch auf dem Mainboard oder eine nachzurüstende Creative Steckkarte, sondern schlicht um ein Software-Upgrade für die integrierten Audiobausteine von Analog Devices, die in Produkten zahlreicher PC-OEMs und Motherboard-Hersteller verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Anwender dieser Produkte sollen auf diese Weise Sound-Blaster-Funktionen wie etwa Creatives von vielen Spielen genutzte Raumklang-Technik EAX nachrüsten können. Ob die Creative-Software für Analog-Devices-Soundchips auch direkt in selbige geladen oder rein vom PC-Prozessor ausgeführt wird, konnte Creative gegenüber Golem.de noch nicht mitteilen.

Analog Devices hat heute einen Marktanteil von über 50 Prozent im Segment der Motherboard-Audiosubsysteme. Die Audio-Codecs des Unternehmens werden mit den Motherboards bekannter Anbieter sowie in PCs von Herstellern wie ASUS, Dell, Fujitsu-Siemens, HP, IBM, Intel, NEC Sony und Toshiba ausgeliefert.

Creative will dabei nicht nur ein Upgrade für die große Kundenbasis von Analog Devices anbieten, sondern auch eine komplette Produktfamilie mit Audio-Zubehör im Direktvertrieb bereitstellen. Upgrade-Lösungen und Zubehör von Creative werden ab Herbst 2004 verfügbar sein. Creative konnte noch nicht angeben, ob das Software-Upgrade kostenpflichtig sein und was es in diesem Fall kosten wird.

"Wir freuen uns, dass wir der großen Kundenbasis von Analog Devices mit einer komfortablen und kostengünstigen Upgrade-Lösung erstklassige Sound-Blaster-Audioqualität bieten können", verkündet Murat Ünol, Country Manager Central Europe bei Creative. "Erstmals können damit auch Anwender mit Onboard-Audiolösungen die hohe Qualität und die zahlreichen Features der Sound-Blaster-Technologie nutzen, indem sie sich für das problemlos zu installierende Upgrade entscheiden."

"Als Anbieter mit den größten Marktanteilen im Bereich PC-Onboard-Audio freuen wir uns sehr, dass wir den führenden Produkten, der Technologie und der Marke von Creative nun auch den Massenmarkt für Onboard-Lösungen öffnen können", kommentiert John Croteau, General Manager, Media Platforms and Services Group, bei Analog Devices. "Dies ist eine bedeutende Erweiterung für integrierte Audio-Features, denn das Vertriebsmodell für Upgrades und Zubehör bietet dem Handel und dem PC-Direktvertrieb Margen, die häufig die der PC-Systeme selbst übertreffen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

mcgogo 28. Mai 2005

hi jung und mädels ich hab eine creative inspire 5.1 5300 anlage und eine 5.1 6...

Guenter Degener 21. Aug 2004

Lt. Analyse von AIDA32 habe ich auf meinen Rechner eine Soundkarte:Ensoniq ES5880 on MSI...

Gizzmo 07. Jul 2004

Also mein 875er von MSI hat einen AD1985 Chipsatz, der wurde relativ gut getestet und...

Plasma 07. Jul 2004

Software-Upgrades helfen aber nicht viel wenn der Chip an sich schon schlecht klingt...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /