Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia setzt Audio-Codec aacPlus in künftigen Produkten ein

Lizenzvertrag mit Coding Technologies

Coding Technologies hat einen Lizenzvertrag mit Nokia über die Verwendung des Audio-Codes aacPlus unterzeichnet. Durch den Vertrag erwirbt Nokia das Recht, aacPlus in künftigen Nokia-Produkten einzusetzen.

Coding Technologies bezeichnet aacPlus recht selbstbewusst als das weltweit effizienteste Audiokompressionsverfahren, das durch seine hohe Audioqualität bei selbst niedrigsten Bitraten ein Schlüsselfaktor für die technische und wirtschaftliche Machbarkeit mobiler Audiodienste sei. Netzbetreiber können durch den Lizenzvertrag eine breite Verfügbarkeit von aacPlus auf Nokia-Mobiltelefonen für ihre Dienstangebote wie Musik-Downloads, Streaming oder True-Music-Klingeltöne erwarten. SK Telecom, Vodafone und O2 setzen aacPlus bereits für ihre mobilen Musikdienste ein.

Anzeige

"Als weltgrößter Anbieter in der Mobilkommunikation übt Nokia einen enormen Einfluss auf die Entwicklungsrichtung der Mobilfunkindustrie aus", erklärt Oliver Kunz, Vice President Strategic Marketing, Coding Technologies. "Wir freuen uns, aacPlus für Nokia bereitstellen zu können und sehen dieser neuen Ära der mobilen Multimedia-Anwendungen mit Spannung entgegen."

MPEG-4 aacPlus ist die Kombination von MPEG AAC mit der von Coding Technologies entwickelten Spectral-Band-Replication-(SBR-)Technologie. Das so genannte Parametric-Stereo-Verfahren soll die Codiereffizienz für Stereosignale mit niedrigen Bitraten ein weiteres Mal deutlich steigern. SBR und Parametric Stereo sind dabei vorwärts- und rückwärtskompatible Methoden zur Effizienzsteigerung jedes beliebigen Audio-Codecs. So kann man mit aacPlus Musik in 5.1-Multikanal-Qualität bei 128 Kilobit pro Sekunde streamen und downloaden, in CD-naher Stereo-Qualität bei 32 Kilobit pro Sekunde, in guter Stereo-Qualität bei 24 Kilobit pro Sekunde und in guter Qualität für gemischte Inhalte sogar unter 16 Kilobit pro Sekunde.


eye home zur Startseite
nemesis 07. Jul 2004

*Modem wieder auspack* aber dann bitte mit 48kbit! (das "CD-nahe Qualität" kennen wir...

Deamon 07. Jul 2004

Alles hört sich sooo positiv an. Das AAC jedoch DRM behaftet ist, wird in keiner Silbe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Paco Home GmbH, Eschweiler
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. BWI GmbH, Bonn, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Computerspiele? Mario?

    Trollversteher | 16:18

  2. Re: Über die Kosten erfährt man nichts

    march | 16:14

  3. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 16:09

  4. Widerspruch ?!

    blaub4r | 16:06

  5. Re: Etwas irrefuehrend

    Dwalinn | 16:05


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel