• IT-Karriere:
  • Services:

Erstes Doom-3-Deathmatch-Turnier auf der QuakeCon 2004

Preisgelder in Höhe von 150.000 US-Dollar

Wie id Software jetzt bestätigt hat, wird es auf der diesjährigen id-Fanmesse QuakeCon 2004 das erste öffentliche Deathmatch-Turnier für den ganz offensichtlich wirklich kurz vor der Fertigstellung stehenden Ego-Shooter Doom 3 geben. Für Teilnehmer kann sich das Mitmachen dabei auch finanziell auszahlen: Insgesamt werden Geld- und Sachpreise im Wert von 150.000 US-Dollar ausgeschüttet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die QuakeCon findet in diesem Jahr zum insgesamt neunten Mal statt. Austragungsort ist das Gaylord Texan Resort & Convention Center in Grapevine, Texas, vom 12. bis zum 15. August 2004.

Insgesamt werden drei Turniere gespielt: Neben der "Doom 3 Inaugural Deathmatch Championship" gibt es auch eine "Quake III Arena 1 vs. 1 Championship" sowie ein "Quake III Capture the Flag Tournament". Eine Anmeldung für die Turniere ist unter www.quakecon.org möglich. Wer wirklich nach Texas fliegen will, sollte sich allerdings beeilen, da der Ansturm natürlich groß ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

jakketi jag 07. Jul 2004

lass dich doch nicht provozieren von so nem pseudoprovozierer ignoring is power!

nikotin 07. Jul 2004

*lechz* aber sofort... :) aber dafür wird man evtl noch auf n osp für doom3 warten...

JTR 07. Jul 2004

Und die USK sowie die britischen Magazine testen natürlich ne Alpha... ist schon klar...

JTR 07. Jul 2004

Wieso sollte Doom3 nicht laufen, wenn das technisch weiter entwickelte Far Cry läuft mit...

Doominator 07. Jul 2004

Ohne Doom 3 kein Deathmatch-Turnier! Wer den verstrahlten Aussagen von ID-Software auch...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /