Abo
  • Services:

IGDA: Erstes Deutschland-Meeting für Profi-Spiele-Entwickler

Keine Teilnahmegebühr dank Sponsoren

Am 14. Juli 2004 findet erstmals ein Meeting der International Game Developers Association in Deutschland statt. Die Veranstaltung für professionelle Spieleentwickler wird in den Räumen der Firma metricminds in Frankfurt am Main abgehalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu Beginn der Veranstaltung setzen sich Referenten aus den Bereichen Storyboarding, Grafik, Programmierung und Sound mit dem Thema "Character in der Spieleentwicklung" auseinander. Im weiteren Verlauf des Abends soll dann die Möglichkeit bestehen, sich in lockerer Atmosphäre mit den Vortragenden und weiteren Teilnehmern auszutauschen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das Meeting wird auf ehrenamtlicher Basis durch die Game Developer Community organisiert, wobei die Bemühungen aktuell von mehr als 40 Unternehmen im deutschsprachigen Raum finanziell oder ideell getragen werden. Eine Teilnahmegebühr entfällt dank zahlreicher Sponsoren wie Alias, Creative Live, discreet, Games Convention Developers Conference, metricminds, PNY, Trinigy und Weltenbauer.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat, muss sich vorab unter www.igda.org/frankfurt für die Veranstaltung registrieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /