• IT-Karriere:
  • Services:

DVX-POD - Erster portabler DivX/MP3-Player mit 7-Zoll-LCD

MobiNote DVX-POD 7010 spielt unter anderem MPEG-4, DivX, WMV und Quicktime

Mit dem DVX-POD 7010 will der taiwanesische Hersteller MobiNote Technology in Kürze den ersten portable Multiformat-Videoplayer mit 7-Zoll-LCD und hoher Auflösung fertigen. Der schon auf der CeBIT 2004 angekündigte und laut Computex-2004-Ankündigung auch für die USA und Europa geplante DVX-POD 7010 kann zudem als MPEG-4-Videorekorder, MP3-Player, Fotobetrachter oder dank integrierter 20-GByte-1,8-Zoll-Festplatte einfach als mobiler Datenspeicher genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

DVX-POD 7010
DVX-POD 7010
Laut MobileNote-Chef Yen-Tsuen Chiang haben sich portable Video-Unterhaltungsgeräte bisher noch nicht zu einem Standardprodukt entwickelt, da sie noch durch die relativ unentwickelte MPEG-4-Kompressionstechnik behindert würden. Die bisher von verschiedenen Herstellern vorgestellten Testgeräte - auch die zu Microsofts Portable-Video-Player-Plattform zählenden - mit 2,5- bis 3,5-Zoll-Bildschirmdiagonale, geringer Auflösung wie CIF (352 x 288 Bildpunkte) oder QVGA (320 x 240 Bildpunkte) hätten meist keine ausreichend gute Bildqualität und Filme würden darüber hinaus auch nicht ruckelfrei dargestellt.

Inhalt:
  1. DVX-POD - Erster portabler DivX/MP3-Player mit 7-Zoll-LCD
  2. DVX-POD - Erster portabler DivX/MP3-Player mit 7-Zoll-LCD

Zu den Schnittstellen zählen auch USB und TV-Out
Zu den Schnittstellen zählen auch USB und TV-Out
Beim DVX-POD 7010 sollen sowohl die Hardware-Leistung als auch die Auflösung des 7-Zoll-Breitbild-LTPS-LCD-Panels (720 x 480 Bildpunkte) ausreichen, um darauf Videos mit voller NTSC-DVD-Auflösung von 720 x 480 Bildpunkten (16:9 anamorph) ruckelfrei wiedergeben zu können. Zudem gibt es noch analoge Audio-Ein- und Ausgänge, einen Mikrofon-Anschluss, einen TV-Ausgang (PAL/NTSC) und einen Cinch-Videoeingang, Letzteren für die Video-Aufzeichnung ins MPEG-4-SP-Format als .asf-Datei. Ein Fernsehtuner ist allerdings nicht integriert.

Unterseite mit Gummistreifen gegen Verrutschen
Unterseite mit Gummistreifen gegen Verrutschen
MobiNotes DVX-POD 7010 soll nicht nur MPEG-4-SP-Videos im ASF-Container aufnehmen (bis 352 x 288 Pixel) und wiedergeben (bis 720 x 480 Pixel) können, sondern auch per DivX-3.11- (bis 352 x 288 Pixel) und DivX-4.x/5.x-Codec (bis 720 x 480 Pixel) komprimierte AVI-Dateien sowie WMV- (bis 352 x 288 Pixel) und Quicktime-6-Dateien (bis 640 x 480 Pixel) flüssig darstellen können. Wähend der portable Videoplayer Musik im WMA-Format nur wiedergibt, kann er MP3s (128/40 Kbps) und WAVs abspielen und aufnehmen. Weiterhin können Bilder der Formate JPEG, BMP und GIF angezeigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
DVX-POD - Erster portabler DivX/MP3-Player mit 7-Zoll-LCD 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  2. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  3. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)
  4. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...

oliverk1 18. Mär 2005

Hab seit 1 Woche einen und muss sagen ist echt toll, die "aufbereitung der DVD's mit z.b...

Nicole Sensche 31. Jan 2005

Hallo, die Redaktion Planetopia sucht Protagonisten, die sich schon gut mit den neuen...

Klaus 27. Jan 2005

Hallo, kann mich dem nur voll anschliessen. Wenn ich was sehen will, muß der Schirm...

FU2 24. Aug 2004

tach schildkroete, ich habe bereits sowohl den thomson 2860 als auch den archos 320...

Kampfschildkröte 07. Jul 2004

Hi zusammen Das große Display ist unsinnig, da es nur die Akkus leersaugt und zum Video...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
    Threadripper 3990X im Test
    AMDs 64-kerniger Hammer

    Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
    2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
    3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

      •  /