Abo
  • Services:

DVX-POD - Erster portabler DivX/MP3-Player mit 7-Zoll-LCD

An den Computer kann der DVX-POD 7010 zwecks Datenaustausch per USB-2.0-Schnittstelle angeschlossen werden. Ob darüber auch WLAN, Bluetooth oder Ethernet nachgerüstet werden können, wurde bisher nicht angegeben. Die Firmware bzw. das darauf befindliche Betriebssystem soll sich aktualisieren und erweitern lassen.

Navigation mittels am Gehäuserand sitzender Tasten
Navigation mittels am Gehäuserand sitzender Tasten
Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich

Mit seinem eingebauten und leider nicht austauschbaren Lithium-Polymer-Akku soll der 19,2 cm breite, 11,5 cm tiefe und 2,8 cm hohe sowie rund 600 Gramm wiegende DVX-POD 7010 bei MPEG-4-Wiedergabe über 2,5 bis 3 Stunden durchhalten. Bei MP3-Audio-Wiedergabe sollen es etwa zwölf Stunden sein. Zusätzlich liegt ein Netzadapter bei, um das Gerät auch am Stromnetz betreiben zu können. Alle Steuerelemente, darunter auch eine Art seitliches Scrollrad, hat MobiNote aus Platzspargründen am Rand des portablen Videoplayers angebracht. Die auf dem 7-Zoll-LCD dargestellte Benutzeroberfläche soll sich durch besonders einfache und mit wenig Klicks zu bedienende Steuerung auszeichnen.

Ab Mitte Juli 2004 soll der DVX-POD 7010 in Produktion gehen, die zunächst für Juni geplante Auslieferung schaffte MobiNote nicht. Bis Juni 2005 will MobiNote die Liefermenge auf monatlich 200.000 Stück steigern. Die Markteinführung in Asien, Europa und den USA soll beinahe zeitgleich im August/September 2004 beginnen - für die Markteinführung in den USA und Europa sollen bereits Gespräche mit internationalen Herstellern und Distributoren laufen. Der Preis des Geräts soll zwischen 600,- und 700,- US-Dollar liegen, wie MobiNote auf seiner Website angibt.

 DVX-POD - Erster portabler DivX/MP3-Player mit 7-Zoll-LCD
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 19,49€
  3. 4,99€

oliverk1 18. Mär 2005

Hab seit 1 Woche einen und muss sagen ist echt toll, die "aufbereitung der DVD's mit z.b...

Nicole Sensche 31. Jan 2005

Hallo, die Redaktion Planetopia sucht Protagonisten, die sich schon gut mit den neuen...

Klaus 27. Jan 2005

Hallo, kann mich dem nur voll anschliessen. Wenn ich was sehen will, muß der Schirm...

FU2 24. Aug 2004

tach schildkroete, ich habe bereits sowohl den thomson 2860 als auch den archos 320...

Kampfschildkröte 07. Jul 2004

Hi zusammen Das große Display ist unsinnig, da es nur die Akkus leersaugt und zum Video...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /