Abo
  • Services:
Anzeige

Universelles Digicam-Ladegerät für Lithium-Ionen-Akkus

Lädt gängige 3,6- bis 7,2-Volt-Li-Ionen-Akkus

Hama will mit seinem Universal-Ladegerät "Digi CombiI" die derzeit bei Digicams gängigsten Lithium-Ionen-Akku-Typen mit neuer Energie versorgen können. Dies kann nicht nur stationär, sondern auch unterwegs im Auto erfolgen.

Digicam-Ladegerät
Digicam-Ladegerät
Der Zubehöranbieter Hama verspricht, dass Digi Combi I mittels beiliegender Adapterplatte beinahe alle spezifischen 3,6- bis 7,2-Volt-Li-Ionen-Akkus der gängigsten Kameratypen lädt. Die Stromversorgung des jeweils eingesteckten Akkus soll überprüft werden und LEDs mitteilen, ob noch geladen wird oder der Energiespeicher bereits voll aufgeladen wurde. Leider lässt sich nur ein Akku einstecken und laden; das gleichzeitige Laden zweier Akkus könnte gerade bei Nutzung verschiedener Digicams die Mitnahme der jeweiligen Ladegeräte unnötig machen.

Anzeige

Der Lader Digi Combi I inklusive 12-V-Autonetzteil und 230-V-Netzgerät ist Hama zufolge im Handel ab sofort für rund 60,- Euro erhältlich. Eine Liste der aufladbaren Akku-Typen findet sich auf der nächsten Seite.

Universelles Digicam-Ladegerät für Lithium-Ionen-Akkus 

eye home zur Startseite
jaja 06. Jul 2004

*gähn* war das mal wieder eine bezahlte Werbeeinblendung oder täuscht der Eindruck? :-/

Robert 06. Jul 2004

so ein Teil habe ich schon vor 6 Monaten bei http://www.rundumdieuhreinkaufen.de gekauft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Das ist eh die Zukunft.

    violator | 09:47

  2. Magenta Mobil Premium XL...

    nmSteven | 09:46

  3. Re: Bahn schneller machen

    violator | 09:46

  4. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    Tuxgamer12 | 09:44

  5. Re: Asse 2.0

    mnementh | 09:40


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel