Abo
  • Services:

Sharp: Hauchdünnes buntes elektronisches Papier kommt 2007

Inhaltslieferanten schon vorhanden

Sharp hat angekündigt, dass man schon in drei Jahren ein farbiges elektronisches Papier auf den Markt bringen will, das etwa so dünn wie normales Papier sein wird. Das LCD-Papier wird keine eigene Lichtquelle beinhalten - die Umgebungsbeleuchtung soll zum Betrachten ausreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während beispielsweise Sonys Librié immer noch deutlich erkennbar ein Computer ist, soll das Sharp-Papier schon eher wie sein Jahrtausende altes Pendant aussehen, wenngleich der Plastik-Look und die dazugehörige Haptik nicht unbemerkt bleiben dürften.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München

Sharp hat über seine Zaurus-Town-Website schon mehr als 7.000 Inhaltslieferanten akquiriert, die man natürlich ganz hervorragend für die Befüllung derartiger Hardware-Angebote nutzen kann.

Ein Bild des Prototypen findet sich hier.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

IBO 07. Jun 2005

Ich lass mir gleich 1000 Visitenkarten von Sharp machen, die dann immer gleich die...

:-) 07. Jul 2004

Ja ja, ich seh schon, ich schick ´ne Trauerkarte ab und eine Glückwunschkarte kommt...

Karl 06. Jul 2004

Man muß ja mal sagen daß dieser Prototyp schon verdammt gut aussieht, auch wenns noch 3...

Sascha 06. Jul 2004

Sondern? Der japanische Text spricht von LCD.

Sternchen 06. Jul 2004

Nicht, dass es vielleicht gerade im IT bereich interessant sein könnte, was die Zukunft...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

      •  /