Abo
  • Services:

Yakumo liefert DivX-Pro-DVD-Player nun aus

"DVD Master DX4" etwas verspätet erhältlich

Yakumo will nun mit der Auslieferung des eigentlich schon für den Juni 2004 angekündigten DivX-Pro-fähigen DVD-Players "DVD Master DX4" begonnen haben. Wie bereits zur CeBIT 2004 angekündigt, sorgt ein DVD-Decoder-Chip vom Typ MediaTek MT1389DE für Kompatibilität zu verschiedenen Formaten - darunter DivX 3.11, 4.0, 5.x, DivX Pro, MPEG-1, MPEG-2, (S-)VCD, MP3 und JPEG.

Artikel veröffentlicht am ,

DVD Master DX4
DVD Master DX4
Der DVD Master DX4 bietet neben der Euro-AV-Scart-Buchse - über die auch Progressive Scan (YUV-Scart) unterstützt wird - auch je einen S-Video- (Y/C) und Cinch-Video-Ausgang (CVBS). Ein koaxialer digitaler Audioausgang (Dolby Digital AC3, DTS) sorgt für Raumklang, analoges Stereo gibt es per Scart. Auf analogen Mehrkanal-Sound und VGA oder DVI muss beim DVD Master DX4 verzichtet werden.

Stellenmarkt
  1. AFS Aviation Fuel Services GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Fernbedienung des DVD Master DX4
Fernbedienung des DVD Master DX4
Das optische Laufwerk soll sich auch auf CD-R/RW-, DVD-R/RW- und DVD+R/RW-Scheiben verstehen. Die Firmware des Geräts soll sich - wie auch in der Regel bei den DivX-DVD-Playern der Konkurrenz der Fall - per CD aktualisieren lassen. Vor unbefugtem Gebrauch soll eine integrierte Kindersicherung helfen. Im Lieferumfang sind neben dem silberfarbenen Gerät (43 x 5 x 26 cm, 2,5 kg) ein Scart-Kabel, ein Video- und ein Audiokabel, eine Fernbedienung, Batterien und eine Bedienungsanleitung enthalten.

Yakumo zufolge ist der DVD Master DX4 nun im Fachhandel erhältlich - der bereits zur CeBIT genannte empfohlene Verkaufspreis von 69,- wurde nicht geändert. Trotz der kleinen Verspätung ist das Gerät der wohl derzeit günstigste DivX-Pro-DVD-Player.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

Deamon 07. Jul 2004

Tja, XviD ist auch kein Codec, den man per "Install and Play" betreiben sollte. Der Codec...

les0r 06. Jul 2004

xvid geht siehe dvdboard: XviD 1k-bf -> Bild ok / Ton ok 1k-gmc -> Bild ruckelt (besser...

Golem.de 06. Jul 2004

Deamon 06. Jul 2004

Alle Player die eine MPEG4 Unterstützung bieten, können auch XviD Streams wiedergeben...

Eike 06. Jul 2004

kann der Chip denn auch XviD-enkodierte Videos wiedergeben?


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /