Abo
  • Services:

Oscar-Juroren sollen Spezial-DVD-Player bekommen

Filme laufen nur auf dem jeweils passenden Player

2003 kam es zum Eklat zwischen der Filmindustrie und der Oscar-Akademie: Nachdem mehrere Juroren offensichtlich Kopien der ihnen zu Beurteilungszwecken zugesandten Filme ins Internet gebracht hatten, drohten die großen Studios damit, vorerst keine Filme zur Beurteilung mehr auszusenden. Letztendlich konnte man sich zwar gütlich einigen, das zu Dolby gehörende Unternehmen Cinea will nun allerdings auch für die Zukunft eine Lösung des Problems gefunden haben - in Form von speziellen DVD-Player für alle Juroren, die jeweils nur speziell präparierte DVDs abspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut USA Today befindet sich die Oscar-Akademie derzeit in Verhandlungen mit Cinea über die Lieferung spezieller DVD-Player, die für jeden Oscar-Juror eigens präpariert werden und dann auch nur die DVDs abspielen, die für das jeweilige Gerät gemacht wurden. Jede zur Beurteilung ausgesandte DVD könnte dann auch nur auf einem DVD-Player abgespielt werden; das Anfertigen von Kopien sei laut Cinea unmöglich, da die Kopien auf Grund von in die DVD integrierten Wasserzeichen auf anderen Abspielgeräten nicht laufen würden.

Zudem würde der Player auf der DVD auch ein Wasserzeichen bei jedem weiteren Betrachten hinterlassen. Wird das jeweilige Werk per Kamera abgefilmt, ist dieses Wasserzeichen immer noch erkennbar und überführt so eindeutig, von welchem Juror die abgefilmte Version stammt. Bisher hat Cinea von Seiten der Studios allerdings noch keine Zusagen erhalten - da das ganze Verfahren recht teuer wird, ist somit bisher noch nicht geklärt, ob die Technik auch wirklich zum Einsatz kommt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  3. 29€ (Bestpreis!) - Tuning-Tipp für ältere PCs
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

guckst du 06. Jul 2004

Was heißt hier "so viel kriminelle Energie"??? Denkt mal nach, da wird man zum Juror für...

rinderhoden-johnny 06. Jul 2004

lol. ich frag mich außerdem was passiert wenn der juror nen beamer hat? dann bekommt er...

blah 06. Jul 2004

Guten Morgen !!! gabs schon hat nicht geholfen.

knock 06. Jul 2004

Also die Typen die den Juroren die Filme und die DVD-Player liefern...

the_academy 06. Jul 2004

Die müssten die Juroren einfach nur ins Kino schicken... Da könnte man natürlich immer...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /