Abo
  • Services:

Sega bringt klassisches Saturn-Joypad für PC und Mac

Konsolen-Controller kehrt zurück

Sega hat - zumindest für Japan - den klassischen Controller der Saturn-Konsole neu aufgelegt. Diesmal ist das Eingabegerät allerdings mit einem USB-Anschluss ausgestattet und lässt sich an den PC und den Mac anschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sega Saturn-Pad
Sega Saturn-Pad
Ursprünglich hatte Sega den Controller als Bonus der jüngst in Japan veröffentlichten Mac-Version von Puyo Pop Fever beigelegt. Die Nachfrage seitens der Spieler war allerdings so groß, dass man sich entschloss, das Eingabegerät jetzt auch separat anzubieten. Farblich wird der Controller allerdings nicht mehr dem Original-Saturn-Vorbild gleichen, sondern stattdessen im typischen Macintosh-Weiß erstrahlen.

Auf der japanischen Website von Sega Direct kann der Controller zum Preis von 3.129 Yen (etwa 24 Euro) bereits vorbestellt werden. Die Auslieferung soll Ende Juli 2004 beginnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

barnalop 06. Jul 2004

aller drei(?) Konsolen? Ja Gamecube, PS2, XBOX ...

<Sparkplug> 06. Jul 2004

ohne jetzt eine diskussion über joypad qualität anfangen zu wollen, meine saturn...

Alien3000lu 06. Jul 2004

Da nehm ich auch Lieber die PS2 Pads. Mit Adapter funktioniert das ganz gut, und für mich...

Giskard 06. Jul 2004

aller drei(?) Konsolen? Die Idde find ich ganz gut. Es gibt natürlich besser Pads. Aber...

noch ein Flo 06. Jul 2004

Joystick a la Competition Pro waren zwar gut verarbeitet etc. aber von der Ergonomie ja...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /