Abo
  • Services:
Anzeige

Aufgebohrte Google-Suche mit dem Internet Explorer

MoreGoogle liefert aufgemotzte Google-Suchergebnisse

Die von dem österreichischen Software-Entwickler Andreas Pizsa kostenlos bereitgestellte Google-Erweiterung MoreGoogle bindet neue Funktionen in die Google-Suche ein. So sollen etwa Mini-Bildchen helfen, gefundene Webseiten leichter als relevant zu erkennen. Allerdings funktioniert MoreGoogle ausschließlich mit dem Internet Explorer, so dass andere Browser nicht unterstützt werden.

MoreGoogle
MoreGoogle
MoreGoogle ersetzt die Google-Suchergebnisse mit einer eigenen Oberfläche, übernimmt ansonsten die Resultate von Google. Neben den Seitenvorschaubildern bindet MoreGoogle einen speziellen Knopf in die Google-Suchergebnisse ein, um gefundene Suchergebnisse in einem neuen Fenster zu öffnen. Die Vorschaubildchen der Webseiten übernimmt Andreas Pizsa von Alexa, wobei die Alexa-Toolbar dazu nicht benötigt wird. Führt eine Suche auf die Seiten von Amazon, erscheinen statt der Webseitenvorschau die von Amazon bereitgestellten Produktbildchen samt Produktinfos in der Suchergebnisvorschau.

Anzeige

Derzeit befindet sich MoreGoogle noch im Beta-Test, erfüllt aber die Grundfunktionen bereits. Die Software steht kostenlos für die Windows-Plattform und den Internet Explorer ab der Version 5.x zum Download bereit. Eine Nutzung von MoreGoogle mit anderen Browsern ist nicht möglich.

Nachtrag vom 6. Juli 2004:
Als Alternative zu MoreGoogle liefert die Webseite google.icq.com/search ebenfalls Minibildchen zu mit Google gefundenen Webseiten. Auf die weiteren Funktionen von MoreGoogle muss man dann jedoch verzichten. Dafür lässt sich die Webseite ohne Software-Installation mit jedem Browser verwenden.


eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 06. Jul 2004

vielen Dank für den Hinweis :-) Die Meldung wurde soeben um diese spannende Information...

Blar 05. Jul 2004

siehe http://google.icq.com dort kann man die google suche verwenden und kann sich die...

Naqernf 05. Jul 2004

...außer dass die Alexa-Server die URLs, zu denen sie die Bilder liefern sollen...

Tester 05. Jul 2004

Hallo, habe das Programm unter WinXP installiert, funktioniert wunderbat, aber unter NT...

sidomania 05. Jul 2004

Hast du ung. Vorfahren? Dein Name lässt darauf schliessen :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München oder Augsburg
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Muhaha | 23:34

  2. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    Rulf | 23:33

  3. Re: ich benutz keinen blocker

    blacksheeep | 23:31

  4. Re: Angeber-Specs

    HibikiTaisuna | 23:31

  5. Re: Einstieg irrefürend

    Das... | 23:29


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel