Abo
  • Services:

Protect Privacy: Offener Brief an die TCG

TCG soll zu offenen Fragen bezüglich Trusted Computing Stellung nehmen

Das Thema "Trusted Computing" bleibt weiterhin umstritten. Während die in der Trusted Compunting Group versammelten Unternehmen Trusted Computing als Technik zur Sicherung von Unternehmensnetzen verkaufen, warnen Kritiker der Technik vor ihrem hohen Missbrauchspotenzial. Der digitale Bürgerrechtsverein "Protect Privacy e.V." hat jetzt einen Offenen Fragebogen an die TCG erstellt, um noch immer offene Fragen bezüglich TCG zu klären.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fragebogen wurde in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der von Protect Privacy betriebenen Website AgainstTCPA.com entwickelt. Beispielsweise soll die TCG erklären, ob ihre Technologie auch für Windows-Nutzer in ferner Zukunft optional bleibt oder ob irgendwann einfach festgelegt wird, dass ohne Trusted Computing nichts mehr geht. Auch soll geklärt werden, was mit Datenbeständen passiert, wenn der Computer einmal defekt ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Der offene Fragebogen umfasst 14 Fragen an die gesamte TCG und drei Fragen, die sich speziell an Microsoft bezüglich deren Sicherheitskonzept NGSCB wenden.

Man hoffe, so Protect Privacy, dass die TCG und ihre Mitglieder verstehen, wo die Ängste und Sorgen der Verbraucher liegen. Zudem wolle man die TCG dazu bewegen, missbrauchbare Funktionen ihrer Technologien offen zu legen bzw. kontrollierbar zu machen und außerdem gänzlich auf restriktive Ausstattungsmerkmale zu verzichten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

CK (Golem.de) 05. Jul 2004

Wurde gerade nachgetragen, danke für den Hinweis. Gruss, Christian Klass Golem.de

Karl-Heinz 05. Jul 2004

...fehlt tatsächlich. Aber hier isser: http://www.protectprivacy.org/press...

Harri 05. Jul 2004

Wo isser denn, der offene Brief? Normalerweise gibts doch einen Link.


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /